Der Cross Innovation Hub wird mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) co-finanziert.

Tourismus

TUI Cruises - Reduzierung von Verpackungsmaterial

TUI Cruises entwickelte im Cross Innovation Lab Maßnahmen zur Reduzierung des Verpackungsmaterials auf den Schiffen.

Herausforderung

Durch die steigende Nachfrage von nachhaltigen Urlaubsangeboten befindet sich die Kreuzfahrtbranche im Umbruch. Neben nachhaltigeren Antrieben, suchte TUI Cruises auch an Bord nach Maßnahmen zur Reduzierung des eigenen CO2-Abdrucks. Konkret ging es um die Fragestellung, wie Verpackungsmüll an Bord der Schiffe reduziert werden kann.

Output

In Zusammenarbeit mit den Experten:innen der Kreativwirtschaft wurden bei einer Feldforschung an Bord des Schiffes Mein Schiff 4 zwei zentrale Themengebiete analysiert. Im Bereich der Supply Chain wurden folgende Handlungsfelder identifiziert: Mehrwegsysteme zusammen mit den Lieferanten einführen, um Verpackungen und Behältnisse in einen Kreislauf zu führen; große Gebinde kleineren Verpackungen vorziehen und die Einführung von recyceltem bzw. recyclebarem Verpackungsmaterial. Ebenfalls wurde ein Gurt-System zur Sicherung von Getränkegebinden entwickelt, um die normalerweise verwendete Stretch-Folie einzusparen. Als ein besonderer Hebel, um diese Handlungsempfehlungen umzusetzen, wurden die Ausschreibungen gesehen: Hier können die Anforderungen an Lieferanten, die bislang auch schon in einem “Code of Conduct” festgehalten werden, durchgesetzt werden.


Im Themengebiet “Gast” förderte die Feldforschung die Erkenntnis, dass die Gastronomie viel Essen vorrätig haben muss, da sie die individuelle Essensplanung des Gastes nicht genau kennt. Dies wiederum  erschwert lokales und ressourcenschonendes Einkaufen in Gasthäfen. Aus diesem Grund wurde eine Erweiterung der bestehenden Mein Schiff® App vorgeschlagen, welche dem Gast neben der Essensauswahl auch Informationen zu der Herkunft der Rohstoffe gibt. Damit entsteht nicht nur für die Crew eine bessere Planbarkeit, sondern auch beim Gast wird mehr Bewusstsein für nachhaltigeres Handeln geschaffen.

Team: Paul Claussen, Maria Sofia Schaake

Der intensive Austausch sowie die Betrachtung der Herausforderung aus verschiedenen Blickwinkeln gemeinsam mit den anderen Industriepartnern und den Kreativen war für uns Gold wert

Maximilian Oranski, Fleet Organizational Development Manager, TUI Cruises

Es war toll, ein komplexes Themengebiet mit so viel Unterstützung, breit gefächertem Know-how und frischem Blick angehen zu können.

Victoria Müller, Environmental Manager, TUI Cruises

Format & Methode

Im Cross Innovation Lab kommen Unternehmen in wechselnden Konstellationen über einen Zeitraum von sechs Wochen zusammen um in stimulierender Umgebung gemeinsam an Produktentwicklungen zu arbeiten. Expertinnen und Experten aus der Kreativwirtschaft werden gezielt in den Prozess einbezogen.

  • Feldforschung: Zu Beginn werden die Herausforderungen der Unternehmen in Zusammenarbeit mit Kreativen - und deren frischer Perspektive von außen - in einer neuartigen Tiefe durchdrungen.
  • Workshop-Phase: In insgesamt vier Workshop-/Labortagen erarbeiten die Unternehmen zusammen mit ausgewählten Kreativschaffenden neue Lösungen.
  • Feedback-Schleifen: Zwischen den Laboren findet eine Konzeptschau mit allen beteiligten Unternehmen statt, um durch gemeinsames Feedback und Austausch die Produkte weiter zu verbessern.

Im iterativen Arbeitsprozess entwickeln Unternehmen mit deutlich reduziertem Zeitaufwand neue Produkte oder Produktadaptionen.

Cross Innovation Newsletter

Monatliche Updates aus dem Cross Innovation Hub.

Jetzt anmelden!

Unser Partner: TUI Cruises

TUI Cruises ist ein Gemeinschaftsunternehmen der TUI AG und der Royal Caribbean Cruises Ltd. und vereint damit Reiseveranstalter und Kreuzfahrtreederei unter einem Dach. Das Unternehmen veranstaltet Kreuzfahrten unter der Marke Mein Schiff für den deutschsprachigen Markt.

mehr erfahren ↗
Theo Haustein

Ansprechpartner

Theo Haustein

Partnerschaften & Kooperationen Cross Innovation Hub

T 040-2372435-81

Was ist Cross Innovation?

Cross Innovation Lab

Kreativschaffende und Unternehmen arbeiten mehrere Wochen in interdisziplinären Teams an Innovationsvorhaben und -bedarfen der Wirtschaft. mehr erfahren →

Cross Innovation

Was ist Cross Innovation? Warum ist die Kreativwirtschaft innovativ und was machen wir als Intermediär genau? Alle Antworten hier! →

Unsere Angebote

In über drei Jahren Cross Innovation Erfahrung haben wir Formate mit verschiedenen Zielstellungen entwickelt. Neben standardisierten Programmen konzipieren wir auch individuelle Cross/Open Innovation Prozesse. mehr erfahren →

Partner werden

Brücken schlagen statt Silos bauen. Als Partner des Cross Innovation Hub profitierst du von unkonventionellen Arbeitskonstellationen und einem inspirierenden Netzwerk. mehr erfahren →

Beteiligte Experten der Kreativwirtschaft

Paul Claussen

Paul Claussen

#Integrated Design #Service Design #Bootsbau

Paulclaussen.de

Maria Sofia Schaake

Maria Sofia Schaake

Product Design, Packaging Design, Retail Design, 3D Visualisierung, Nachhaltigkeit

www.schaakedesign.de

Weitere Cross Innovation Cases

Eric Karim Cronelis / unsplash.com

Verwaltung

Bezirksamt: 9 Ideen zu „Barrierefreiheit +“

Im Cross Innovation Lab sind zentrale Elemente eines umfassenden Leitsystems entstanden

E-Commerce

Otto Group: Radikaler Perspektivwechsel erwünscht

Im Pop-up Office haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Lösungen für bessere Workflows erarbeitet.

Industrie

GEA: Digitalisierung durch ein smartes Ventil

Im Cross Innovation Lab ist eine innovative Transportlösung für Medizinprodukte entstanden

Plastik / Medizintechnik

Albis/Drägerwerke: Vision - das Krankenhauszimmer der Zukunft

Im Cross Innovation Lab ist das Hygiene-Management und Krankenzimmer-Design der Zukunft entstanden.

Embedded Systems

Garz & Fricke - der Donatifier

Im Cross Innovation Lab ist die erste digitale Spendendose entstanden.

Lebensmittelindustrie

apetito: Neue Geschäftsfelder durch smarte Produkte

In der Cross Innovation Class haben interdisziplinäre Studierenden-Teams smarte Produkte entwickelt.

Kreislaufwirtschaft

Remondis: automatische Mülltrennung durch künstliche Intelligenz

In der Cross Innovation Class haben interdisziplinäre Studierenden-Teams Lösungen für die Smart City erarbeitet.

Immobilien

Unibail-Rodamco-Wesfield: Hamburger Wetter positiv nutzen

In der Cross Innovation Class haben interdisziplinäre Studierenden-Teams Lösungen für die Smart City erarbeitet.

Industrielle Bilderkennung

Vitronic: Mehr Sicherheit im Straßenverkehr

In der Cross Innovation Class haben interdisziplinäre Studierenden-Teams Lösungen für die Smart City erarbeitet.

Abstimmung an Werbeträgern durch Gestensteuerung

Werbung

Ströer: Bürgerbeteiligung im öffentlichen Raum

In der Cross Innovation Class haben interdisziplinäre Studierenden-Teams Lösungen für die Smart City erarbeitet.

öffentlicher Informationssektor

Dataport: Verkehrssicherheit für Fahrradfahrer

In der Cross Innovation Class haben interdisziplinäre Studierenden-Teams Lösungen für die Smart City erarbeitet.

Intralogistik

Jungheinrich: Eine neue Prototyping-Kultur

Im Cross Innovation Lab stand das Handwerkszeug von Zusammenarbeit im Fokus

Markus Spiske / unsplash.com

Medien

NDR: Raus aus dem eigenen Silo

Aus dem Pop-up Office haben Mitarbeiter die Idee für einen "New Work Day" mitgenommen

Technologie

hit-Technopark: Ein wachsendes Netzwerk

World Cafés schaffen neue Blickwinkel auf strategische und operative Fragestellungen.

Medien & Mobilität

Content Journey auf Blockchain-Basis

Im Projekt Content Foresight haben MaybornWolff und Pilot Screentime weit in die Zukunft gedacht

Wir verwenden Cookies und erheben mit Hilfe des datenschutzfreudlichen Webanalyticsdiensts Matomo Daten über die Nutzung unserer Webseite. Diese Nutzerdaten sind anonymisiert und verbleiben bei uns, d.h. sie werden nicht mit Dritten geteilt. Sie können unter "Einstellungen" der Erhebung von Nutzerdaten widersprechen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wir verwenden Cookies und erheben mit Hilfe des datenschutzfreudlichen Webanalyticsdiensts Matomo Daten über die Nutzung unserer Webseite. Diese Nutzerdaten sind anonymisiert und verbleiben bei uns, d.h. sie werden nicht mit Dritten geteilt. Sie können unter "Einstellungen" der Erhebung von Nutzerdaten widersprechen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.