Der Cross Innovation Hub wird mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) co-finanziert.

Gesundheit & Medien

BKK VBU/Carlsen Verlag/Maiborn Wolff - Die Zukunft der Gesundheit

Bei Content Foresight wurden zukünftige Potentiale für Produkte und Dienstleistungen an der Schnittstelle von Content und Health gesucht. Ein Team aus der Krankenkasse BKK VBU, dem Carlsen Verlag, sowie dem IT-Dienstleister MaibornWolff entwickelten zusammen eine Anwendung an den Schnittstellen ihrer Branchen.

Herausforderung

Innovationen entstehen zunehmend an der Schnittstelle zweier Branchen. Warum also nicht zwei aufstrebende Märkte zusammenbringen und gemeinsam zukünftige Geschäftsmodelle entwickeln?
Bei Content Foresight Health trafen die Hamburger Medien- und Digitalbranche auf Akteuren des Gesundheitsmarktes. In einem Foresight-Prozess entstanden vier Zukünfte, in denen nach gemeinsamen strategischen Handlungsfeldern gesucht wurde. Aufbauend darauf wurden Ideen entwickelt.

Output

Die drei Unternehmen BKK VBU (Krankenkasse), Carlsen Verlag (Kinderbuchverlag) und MaibornWolff (Software-Entwickler) entwickelten gemeinsam eine Lösung, um Kinder zu mehr Bewegung zu animieren. Ein virtueller Tier-Avatar interagiert ähnlich wie ein Tamagotchi mit dem Kind und animiert dieses auf spielerische Weise zu mehr Bewegung im Alltag. Dabei reagiert der Avatar auf die bereitgestellten Gesundheitsdaten des Kindes.

„Dieses Programm hat eine Benchmark gesetzt und bewiesen, dass interdisziplinäre Zusammenarbeit wirklich Sinn macht. Die Arbeit hier hat außerdem gezeigt, dass sich Kreativprozesse durchaus digital im Originären gestalten lassen und auch persönliche Nähe aufgebaut werden kann, wenn sich alle darauf einlassen.”

Markus Dömer, Head of Business Development & AR, Carlsen Verlag

,,Es war eine bereichernde Erfahrung den Prozess mit so unterschiedlichen Menschen und Unternehmen zu begleiten. Die Heterogenität des Teams und die unterschiedlichen Blickrichtungen haben zu tollen Ergebnissen geführt. Wir werden sicher in Kontakt bleiben und weiter voneinander lernen!’’

Lena Renkl, Vertrieb, Maiborn Wolff

"Mit Methode die Zukunft zu explorieren, war beeindruckend – vor allem auch durch die sehr diversen Perspektiven aus den Branchen Content und Health. Gemeinsam konnten wir Ansatzpunkte für Produkte und Services identifizieren, die in zehn Jahren relevant werden – jedenfalls zu einer nicht geringen Wahrscheinlichkeit." 

Christina Elmer, SPIEGEL-Entwicklungsredaktion

Format & Methode

Über einen Zeitraum von mehreren Monaten entwickeln interdisziplinäre Teams Konzepte und Prototypen an der Schnittstelle von Content und anderen Branchen für einen weiten Zeithorizont von bis zu 10 Jahren. Dabei werden mit der Foresight-Methode sowohl empirisch belegbare Trendentwicklungen als auch unsichere Faktoren in den Blick genommen. Vage Determinanten fließen in die Szenariotechnik, die "Königsdisziplin" der strategischen Vorausschau, ein. Um neue Perspektiven zu eröffnen, kommen verschiedene Kreativtechniken und -methoden zum Einsatz.

Cross Innovation Newsletter

Monatliche Updates aus dem Cross Innovation Hub.

Jetzt anmelden!

Unsere Partner: BKK VBU/Spiegel/Maiborn Wolff

BKK VBU ist die Betriebskrankenkasse der Verkehrsbauunion mit 550.000 Kunden, 100.000 Firmenkunden und 1.100 Mitarbeiter*innen.

Der Spiegel ist ein Nachrichtenmagazin mit einer Auflage von 650.000 Exemplaren, sowie einem Nachrichtenportal mit ca. 19 Millionen monatlichen Besucher*innen.

Maiborn Wolff ist ein IT-Unternehmen mit über 500 Mitarbeiter*innen und setzt die bekanntesten aktuellen Technologien für viele namenhafte Kunden um.

mehr erfahren ↗

Was ist Cross Innovation?

Cross Innovation Lab

Kreativschaffende und Unternehmen arbeiten über 2 Monate in interdisziplinären Teams an Innovationsbedarfen. mehr erfahren →

Mit uns arbeiten

Wir konzipieren Innovationsprozesse für Unternehmen. Du bekommst Ideen, die so noch nicht gedacht wurden. Und profitierst von unserem Netzwerk an kreativen Köpfen. mehr erfahren →

Cross Innovation

Was ist Cross Innovation? Warum ist die Kreativwirtschaft innovativ und was machen wir als Intermediär genau? Alle Antworten hier! →

Angebote

In über sechs Jahren Erfahrung mit Cross Innovation haben wir Formate mit verschiedenen Zielstellungen entwickelt. Neben standardisierten Angeboten bieten wir auch individuelle Lösungen an. mehr erfahren →

Versicherungen

Basler Versicherungen – die grüne Altersvorsorge

Basler entwickelte im Cross Innovation Lab die Altersvorsorge der Zukunft.

Plastik / Medizintechnik

Albis/Drägerwerke: Vision - das Krankenhauszimmer der Zukunft

Im Cross Innovation Lab ist das Krankenzimmer der Zukunft entstanden.

Kreislaufwirtschaft

Remondis: automatische Mülltrennung durch künstliche Intelligenz

In der Cross Innovation Class haben interdisziplinäre Studierenden-Teams Lösungen für die Smart City erarbeitet.

Abstimmung an Werbeträgern durch Gestensteuerung

Werbung

Ströer: Bürgerbeteiligung im öffentlichen Raum

In der Cross Innovation Class haben interdisziplinäre Studierenden-Teams Lösungen für die Smart City erarbeitet.

Chemische Industrie

tesa - Produktentwicklung im Cross Innovation Lab

Tesa entwickelte im Cross Innovation Lab eine neue Produktreihe.

öffentlicher Informationssektor

Dataport: Verkehrssicherheit für Fahrradfahrer

In der Cross Innovation Class haben interdisziplinäre Studierenden-Teams Lösungen für die Smart City erarbeitet.

Industrie

GEA: Digitalisierung durch ein smartes Ventil

Im Cross Innovation Lab ist eine innovative Transportlösung für Medizinprodukte entstanden.

Photo by Bruno van der Kraan on Unsplash

Logistik

Digital Hub Logistics, Tchibo- und Volkswagen Konzernlogistik – Echtzeitemissionen in Transportprozessen

Im Cross Innovation Lab Klima stellte sich das Team die Frage, wie der CO2-Ausstoß in Transportprozessen erfasst und die Daten den Prozessbeteiligten bereitgestellt werden können.

Cases

Cases

Spannende Cases von Unternehmen und Kreativen, die gemeinsam Cross Innovation erfolgreich angewendet haben.

Wir verwenden Cookies und erheben mit Hilfe des datenschutzfreudlichen Webanalyticsdiensts Matomo Daten über die Nutzung unserer Webseite. Diese Nutzerdaten sind anonymisiert und verbleiben bei uns, d.h. sie werden nicht mit Dritten geteilt. Sie können unter "Einstellungen" der Erhebung von Nutzerdaten widersprechen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wir verwenden Cookies und erheben mit Hilfe des datenschutzfreudlichen Webanalyticsdiensts Matomo Daten über die Nutzung unserer Webseite. Diese Nutzerdaten sind anonymisiert und verbleiben bei uns, d.h. sie werden nicht mit Dritten geteilt. Sie können unter "Einstellungen" der Erhebung von Nutzerdaten widersprechen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.