Initiativen derHamburg Kreativ Gesellschaft

Cross Innovation Class

In der Cross Innovation Class entwerfen Studierende verschiedener Fachgebiete innovative Prototypen für dein Unternehmen.

Cross Innovation Class -

In der Cross Innovation Class treffen Studierende aus unterschiedlichen Fachbereichen auf Unternehmen aller Branchen und Größen. In interdisziplinären Teams entwickeln sie ein Semester lang innovative Prototypen. Der Benefit? Unternehmen bekommen einen unvoreingenommenen, frischen Blick der jungen Generation von außen und arbeiten exklusiv mit potentiellen Nachwuchskräften zusammen. Studierende lernen alle Phasen der Produktentwicklung kennen, bekommen Praxiserfahrung und treffen potentielle Arbeitgeber*innen. Zu den eingesetzten Methoden zählt u.a. Design Thinking oder Foresight.

Die Zielgruppe:

Unternehmen und öffentliche Einrichtungen, die ein Projekt gern mit jungen Nachwuchskräften umsetzen möchten. Das sind Studierende der Fachbereiche IT-Ingenieurswesen, Technische Informatik, Produktdesign und Umweltwissenschaften der Hochschulen FH Wedel, Akademie Mode & Design (AMD) und Leuphana Universität Lüneburg.

Die Benefits:

  • Innovative Ideen und Konzepte durch unterschiedliche Expertisen in crossdisziplinären Teams
  • Unvoreingenommener, frischer Blick von außen durch eine junge Generation
  • Zugang zu hochqualifizierten Nachwuchskräften
  • Employer Branding
  • Branchenübergreifender Austausch mit bis zu drei weiteren teilnehmenden Unternehmen
  • Technisch funktionierender Prototyp als Endergebnis
  • Öffentlichkeitswirksames Format

Die nächste Cross Innovation Class startet im April 2024.

Nichts verpassen!

Abonniere unseren Newsletter und lass dich regelmäßig kompakt über Ausschreibungen, Programme und Veranstaltungen informieren.

Alle wichtigen Informationen und Termine zur Cross Innovation Class 2024 im Überblick


Cases aus der Cross Innovation Class

Cross Innovation Class -

ACO Gruppe: Regenwasser sauber nutzbar machen

In der Cross Innovation Class haben interdisziplinäre Studierenden-Teams Lösungen für Circular Cities erarbeitet.

Cross Innovation Class -

PALETTEN-SERVICE Hamburg: Logistik nachhaltiger gestalten

In der Cross Innovation Class haben interdisziplinäre Studierenden-Teams Lösungen für Circular Cities erarbeitet.

Cross Innovation Class -

HiiCCE: Eine KlimaTonne kühlt Hinterhöfe und Wohnblocks

In der Cross Innovation Class haben interdisziplinäre Studierenden-Teams Lösungen für die Resilient City erarbeitet.

Cross Innovation Class -

Remondis: automatische Mülltrennung durch künstliche Intelligenz

In der Cross Innovation Class haben interdisziplinäre Studierenden-Teams Lösungen für die Smart City erarbeitet.

Cross Innovation Class -

ACO: So trotzt ein smarter Wasserspeicher dem Hamburger Extremwetter

In der Cross Innovation Class haben interdisziplinäre Studierenden-Teams Lösungen für die Resilient City erarbeitet.

Cross Innovation Class -

Vitronic: Mehr Sicherheit im Straßenverkehr

In der Cross Innovation Class haben interdisziplinäre Studierenden-Teams Lösungen für die Smart City erarbeitet.

Cross Innovation Class -

NXP, Riese & Müller: Smartes System, das Radfahrer schützt

In der Cross Innovation Class entwickelten Studierende zusammen mit dem Halbleiterhersteller NXP und dem Fahrradhersteller Riese & Müller ein System zur Vermeidung von Dooring-Unfällen.

Cross Innovation Class -

Kühne + Nagel: Serviceinnovation für Stückgutsendungen

In der Cross Innovation Class haben interdisziplinäre Studierenden-Teams Lösungen für die Smart City erarbeitet.

Cross Innovation Class -

Becken: Nachhaltiges Nutzungsverhalten in Büros

In der Cross Innovation Class haben interdisziplinäre Studierenden-Teams Lösungen für die Smart City erarbeitet.

Cross Innovation Class -

Dataport: Verkehrssicherheit für Fahrradfahrer

In der Cross Innovation Class haben interdisziplinäre Studierenden-Teams Lösungen für die Smart City erarbeitet.

Cross Innovation Class - Abstimmung an Werbeträgern durch Gestensteuerung

Ströer: Bürgerbeteiligung im öffentlichen Raum

In der Cross Innovation Class haben interdisziplinäre Studierenden-Teams Lösungen für die Smart City erarbeitet.

Unsere anderen Programme

Ansprechpartner*innen

Patrick Scheckelhoff -
  • Patrick Scheckelhoff
  • Programmmanager Cross Innovation Hub
  • 040 2372435-86
  • Kurzbiografie
  • Patrick Scheckelhoff ist im Cross Innovation Hub für die Konzeption und Durchführung von innovationsfördernden Formaten an branchenübergreifenden Schnittstellen zuständig.

    Er studierte Kulturwissenschaften (B.A.) an der Leuphana Universität Lüneburg und der Hong Kong Baptist University mit den Schwerpunkten Kulturorganisation und Stadtsoziologie. Vor dem Studium absolvierte er eine Berufsausbildung zum Mediengestalter und sammelte in diversen gemeinnützigen Vereinen und auf Festivals Erfahrungen im Projektmanagement und in der Veranstaltungsorganisation. Zuletzt war er beim Social Change Hub der Leuphana Universität Lüneburg tätig.

    Der Cross Innovation Hub wird vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Marc Behlau -
  • Marc Behlau
  • Programmmanager Cross Innovation Hub
  • 040 2372435-81
  • Kurzbiografie
  • Marc Behlau ist Programmmanager für die Konzeption und Durchführung der Formate des Cross Innovation Hub. Außerdem fällt die Dokumentation und Evaluation dieser in seinen Aufgabenbereich. Anschließend an ein betriebswirtschaftliches Bachelorstudium, mit Fokus auf Markenkommunikation, absolvierte Marc seinen Master of Science an Technischen Universität in Hamburg im Bereich "Global Technology & Innovation Management“. Mit dem Feld des Innovationsmanagements hat Marc seine Leidenschaft gefunden und passt mit seinem Wissen perfekt zu der Mission des Cross Innovation Hubs: Die Unterstützung von Unternehmen verschiedener Branchen in der Innovationsfindung mittels Cross Innovation-Prozessen.

    Der Cross Innovation Hub wird mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) co-finanziert.

Nicole Wittek -
  • Nicole Wittek
  • Partnermanagerin Cross Innovation Hub
  • 040 2372435-85
  • Kurzbiografie
  • Nicole Wittek ist im Cross Innovation Hub für den Bereich Kooperationen und Partnermanagement zuständig. Nicole studierte Kulturwissenschaften, Medienwissenschaften und Betriebswirtschaftslehre im Bachelor und vertiefte Kulturwissenschaften im Master an der Universität Regensburg. In Regensburg baute sie den Bereich Kultur- und Kreativwirtschaftsförderung mit auf und war maßgeblich für die Entwicklung und das Management des innerstädtischen Kreativzentrums verantwortlich. Ehrenamtlich organisierte sie bereits während ihres Studiums und darüber hinaus zahlreiche Projekte an der Schnittstelle von Kultur, Kreativwirtschaft und Stadtentwicklung.

    Zuletzt arbeitete sie in einem interdisziplinären Hamburger Büro für Stadtentwicklung. Dort konzipierte sie co-kreative Formate im Bereich Placemaking und setzte diese in Projekten zur Innenstadtentwicklung und Mobilität um. Nicole ist Gründungs- und Vorstandsmitglied des Hamburger Vereins obenstadt e.V., der sich für mehr multifunktionale Dachnutzungen in Hamburg einsetzt und war Mitinitiatorin der ersten Hamburger Dachtage.

Wir verwenden Cookies, um externe Inhalte anzeigen zu können. Sie können unter “Einstellungen” der Erhebung von Nutzerdaten widersprechen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wir verwenden Cookies, um externe Inhalte anzeigen zu können. Sie können unter “Einstellungen” der Erhebung von Nutzerdaten widersprechen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert