Halle 3

Halle 3

Halle 3 im Oberhafenquartier

Zwischen ehemaligen Gleisanlagen und kleinen Geschossbauten vermieten wir mitten im Oberhafenquartier und neben der ehemaligen Gleisüberdachung eine großflächige und leerstehende Lagerhalle. Ähnlich wie bei der Halle 2 erfolgt die Vermietung der Halle 3 tageweise für Nutzungen in kreativwirtschaftlichen Bereichen, wobei die Halle 3 insbesondere für ruhige, geräuscharme Nutzungen wie Ausstellungen und Fotoshootings geeignet ist.

 

Lukas Grellmann

Ansprechpartner

Lukas Grellmann

Immobilienmanagement

T +49 40 8797 986 11

Fakten zur Halle 3

ADRESSEStockmeyerstraße 41, 20457 Hamburg
EIGENTÜMERHafenCity Hamburg GmbH
GESAMTFLÄCHEca. 884 m²
MAX. BODENBELASTUNG3.000 Kilogramm pro m²
MAX. BESUCHERZAHL199 Personen
VERSAMMLUNGSSTÄTTEnein, nicht zulässig
AUSSTATTUNGmedienfrei, Wasseranschluss, Stromanschluss
MIETPREIS / TAG1.200 Euro (zzgl. USt. in Höhe von z. Zt. 16 Prozent)
KAUTION300 Euro

Dokumente zur Halle 3

VERFÜGBARKEIT
Die Halle kann tageweise angemietet werden. Die Möglichkeit einer Reduzierung des Mietpreises besteht auf Anfrage für kultur- und kreativwirtschaftliche bzw. nicht-kommerzielle Projekte. Die Hamburg Kreativ Gesellschaft behält sich das Recht vor, über die Förderfähigkeit im Einzelfall zu entscheiden.

VERKEHRSANBINDUNG
Der Bus der Linie 111 Haltestelle Koreastraße und die Haltestelle Steinstraße der U1 befinden sich in fußläufiger Entfernung. Zum Hauptbahnhof sind es ca. 20 Gehminuten.

SONSTIGES
Die Fläche ist nicht als Versammlungsstätte im Sinne der Hamburgischen Versammlungsstättenverordnung zugelassen und unterliegt deshalb Nutzungsbeschränkungen. Für Veranstaltungen mit Zuschauer*innen/Besucher*innen ist eine Genehmigung bei der zuständigen Behörde zu beantragen. Erfrage Details hierzu gerne bei Lukas Grellmann.

Videoinstallationen

Die circa 693 m² Gesamtfläche der Halle lassen Spielraum für verschiedene Kulturproduktionen und Ausstellungen. Dieses Foto entstand im Rahmen der Videoinstallation "Topia" von Josephine Böttger.

Musikvideos

Neben Ausstellungsformaten wurde die Halle zuletzt auch häufig in dem Bereich Videokunst und Musikvideos genutzt. Hier beispielsweise für einen Videodreh der alternativen Rockband "Motus".

Kunstaktionen

Im Rahmen der künstlerischen Protestaktion 1000 GESTALTEN im Vorfeld des G-20 Gipfels wurde die Halle im Sommer 2017 als Vorbereitungsort und Garderobe genutzt.

Fotoshootings

Der raue Industriecharme der Halle wird auch gerne für Fotoshootings genutzt. Hier bei einem Test-Shooting des Hamburger Fotografens Marco Moog. (c) Marco Moog Photography Hamburg

Wir verwenden Cookies und erheben mit Hilfe des datenschutzfreudlichen Webanalyticsdiensts Matomo Daten über die Nutzung unserer Webseite. Diese Nutzerdaten sind anonymisiert und verbleiben bei uns, d.h. sie werden nicht mit Dritten geteilt. Sie können unter "Einstellungen" der Erhebung von Nutzerdaten widersprechen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wir verwenden Cookies und erheben mit Hilfe des datenschutzfreudlichen Webanalyticsdiensts Matomo Daten über die Nutzung unserer Webseite. Diese Nutzerdaten sind anonymisiert und verbleiben bei uns, d.h. sie werden nicht mit Dritten geteilt. Sie können unter "Einstellungen" der Erhebung von Nutzerdaten widersprechen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.