Lerchenstraße

Lerchenstraße - innerstädtischer Gewerbehof

Unweit der alten Schilleroper mitten in Hamburg-St.Pauli wird in einem ehemaligen Gewerbehof in der Lerchenstraße mit 3D-Druckern, CNC-Fräsen und Lasercuttern gewerkelt. Hohe Decken, grob verputzte Wände und schwere Stahltüren machen die Immobilie zwischen Kiez und Schanze zu einem besonderen Objekt. Bis zu der geplanten Neubebauung des Geländes stellen wir die Flächen für verschiedene kreative Nutzungen zur Verfügung.

Lager und Werkstattflächen sowie Büro- und Aufenthaltsräume mit einer Gesamtgröße von circa 470 m² werden nun als FabLab, als offene Werkstatt mit Computer-gesteuerte Maschinen zwischengenutzt. Weitere als Ateliers genutzte Räume sind über die Werkhalle erreichbar. 

Dr. Katja Wolframm

contact

Dr. Katja Wolframm

Real estate management

T+49 – 40 – 879 7986 104

Fakten zur Lerchenstraße

ADRESSELerchenstraße 16 a/b, 22767 Hamburg
MIETPREISEuro pro QM
FLÄCHEca. 470 QM
ETAGEEG
HEIZUNGja
WASSERja
STROMja
WCja

VERFÜGBARKEIT
Bei Fragen bezüglich der Verfügbarkeit wenden Sie sich bitte an Dr. Katja Wolframm (siehe Kontaktdetails oben).

VERKEHRSANBINDUNG
Die Lerchenstraße liegt zentral im Schanzenviertel, zwischen Neuem Pferdemarkt, Wohlerspark und Stresemannstraße. Das Areal ist in circa 10 Minuten fußläufig von der U-Bahn Feldstraße und in 14 Gehminuten von der S-Bahn Holstenstraße zu erreichen.

MIETERSCHAFT
Die Mieterschaft besteht aus Künstler/innen und Designer/innen, wobei die größte Fläche vom FabLab St. Pauli genutzt wird. Als eingetragener Verein bietet das FabLab seinen Mitgliedern computer-gesteuerte Maschinen wie 3D-Drucker oder Lasercutter zum Herstellen eigener Produkte an. Mit dieser Vorgehensweise ist es das erste dieser Art in Hamburg.

Routenplaner

Bis zu der geplanten Neubebauung des Geländes stellen wir die Flächen des ehemaligen Gewerbehofes für verschiedene kreative Nutzungen zur Verfügung.

Das Gebäude befindet sich im Herzen von Hamburg-St.Pauli. Die alte Schilleroper sowie das Schulterblatt und die Reeperbahn sind nur wenige Gehminuten entfernt.

In der Werkstatt des FabLabs können die Mitglieder computer-gesteuerte Maschinen wie 3D-Drucker oder Lasercutter zum Herstellen eigener Produkte nutzen. Weitere Räume werden als Ateliers genutzt.