Frei_Fläche: Die Plattform

Frei_Fläche: Die Plattform

Du bist Kreative*r und suchst einen Raum? Lade hier deine Idee für eine Zwischennutzung hoch und finde eine geeignete Fläche. Du bist Vermieter*in und hast freie Fläche? Platziere hier dein Angebot und wir matchen dich mit der passenden Zwischennutzung.

Frei_Fläche: Die Plattform

Kategorie

F.A.Q.

Bin ich antragsberechtigt?

Säule 1. Zuschüsse für Nutzer*innen

Antragsberechtigt sind hier:

  • Einzelpersonen, Personenunternehmen, Unternehmen, die professionell in der Kreativwirtschaft in Hamburg arbeiten,

  • formelle Zusammenschlüsse von Akteuren, die professionell überwiegend in der Kreativwirtschaft in Hamburg arbeiten,

  • öffentliche und private Bildungseinrichtungen, die in Hamburg in der Kreativwirtschaft ausbilden,

  • im Einzelfall können auch Zwischennutzer*innen aus Hamburg gefördert werden, deren Betätigungsbereich an die Kreativwirtschaft angrenzt und von deren Betriebsmodellen oder Bespielungen eine vergleichbare Wirkung zu erwarten ist.

 

Säule 2. Zuschüsse für Intermediäre

Antragsberechtigt sind hier Intermediäre aus Hamburg, die mit Vermieter*innen Verträge über leerstehende ehemalige Einzelhandelsflächen abschließen wollen und die:

  • die Flächen nicht selbst nutzen, sondern diese Flächen untervermieten wollen.

  • die Untervermietung auf eigenes Risiko betreiben, dieses Risiko tragen können und in der Lage sind die nötigen Prozesse zu steuern und umzusetzen,

  • in der Lage sind, Vertrags- und Untermietverhältnisse vertragstreu zu beenden und dafür Gewähr leisten,

  • keine kommerziellen Gewinnerzielungsabsichten verfolgen, sondern höchstens ihre Kosten aus der Untervermietung refinanzieren,

  • vollständig transparent sind hinsichtlich der Geschäftsprozesse und der zugrundeliegenden Vereinbarungen.

 

Säule 3. Zuschüsse um die Voraussetzungen für Zwischennutzung zu schaffen 

Antragsberechtigt sind Vermieter*innen, die ihre Immobilie für Zwischennutzungen durch Akteure der Kunst, der Kultur und der Kreativwirtschaft zur Verfügung stellen wollen und bereit sind mit konkret benannten Zwischennutzern entsprechende Vereinbarungen abzuschließen, deren Umsetzung allerdings daran scheitern würde, dass folgende Probleme nicht gelöst werden können: 

  • Änderungen bei der Nutzungsgenehmigung

  • minimale bauliche Anpassungen für die geänderten Anforderungen einer Zwischennutzung (Brandschutz, Rettungswege, Abtrennung nicht genutzter Bereiche, etc.)

  • Zusätzliche Sonderkosten, die bei (Teil-)Nutzungen entstehen: Bewachung, Schließdienste, Haustechnik, etc.)

 

Säule 4. Zuschüsse für Kommunikations-, gestalterische und künstlerische Maßnahmen 

Antragsberechtigt sind:

  • Zusammenschlüsse von Vermietern in Form von BIDs, Werbegemeinschaften oder Vergleichbarem,

  • Intermediäre und 

  • Zusammenschlüsse von Mieter*innen aus mindestens drei Zwischennutzungen, 

die Zuschüsse benötigen, um durch kreativwirtschaftliche Leistungen auf kreative und kulturelle Zwischennutzung aufmerksam zu machen. Dabei kann es sich um Folgendes handeln:

  • Nutzung/Gestaltung/Dekoration von Schaufenstern, Fassaden und Außenflächen,

  • Maßnahmen zur Kommunikation und Bewerbung von Zwischennutzungen und den dazugehörigen Veranstaltungen,

  • künstlerische und kulturelle Beiträge für Zwischennutzungen und Veranstaltungen während der Zwischennutzung.

Wann ist der Zeitraum der Zwischennutzung?

Das Förderprogramm für kreative Zwischennutzungen dauert voraussichtlich von 01.07.2021 - 31.12.2022

Warum sollte ich mich als Kreative*r bewerben?

Das Ziel des Förderprogramms ist, kulturelle und kreative Zwischennutzungen von leerstehenden Einzelhandelsflächen für Kreativschaffende zu sehr günstigen Konditionen zu ermöglichen. Mit einem Beitrag von 1,50 Euro / m² / Monat  werden Flächen auch in der Innenstadt oder an anderen attraktiven Orten erschwinglich.

Warum sollte ich meinen Leerstand an Kreative zur Zwischennutzung vermieten?

Leerstand bedeutet Stillstand. "Frei_Fläche" möchte dem entgegenwirken und Vermieter*innen auf zweierlei Art und Weise unterstützen: Zum einen deckt das Förderprogramm laufende Leerstandskosten, in dem es alle Neben- und Betriebskosten (ggfs. Inklusive Versicherungen) zahlt. Zum anderen ­– und hier liegt der größte Vorteil für Vermieter*innen – sorgt die kreativwirtschaftliche Nutzung der Räumlichkeiten für eine Belebung des Quartiers. Sie schützt vor Vandalismus, fördert soziokulturelles Leben und sorgt so für eine Einbettung der Immobilie in eine vitale Infrastruktur – auch über den Zeitraum der Zwischennutzung hinaus. Der Aufwand für Vermieter*innen ist gering, da die Zwischennutzungen durch uns angestoßen, umgesetzt und betreut werden. 

Was wird genau gefördert?

Für Kreativschaffende gilt: 

Kreativschaffende zahlen einen Beitrag von 1,50 Euro / m² / Monat - die Differenz zum eigentlich Quadratmeterpreis übernimmt das Förderprogramm. Darüber hinaus werden Maßnahmen gefördert, die auf die Zwischennutzung aufmerksam machen. Voraussetzung dafür ist, dass es sich um die Beauftragung kreativwirtschaftlicher Leistungen handelt. Diese sind beispielsweise: die Nutzung, Gestaltung oder Dekoration von Schaufenstern, Fassaden und Außenflächen, Maßnahmen zur Kommunikation und Bewerbung von Zwischennutzungen und den dazugehörigen Veranstaltungen oder künstlerische und kulturelle Beiträge für Zwischennutzungen und Veranstaltungen während der Zwischennutzung. 

Für Vermieter*innen gilt:  

Das Förderprogramm deckt alle laufenden Leerstandskosten, in dem es alle Neben- und Betriebskosten (ggfs. Inklusive Versicherungen) zahlt. Vermieter*innen können eine pauschalierte Kaution aus dem Förderprogramm erhalten, die zurückgezahlt werden muss. Vermieter*innen erhalten von den zwischenmietedenen Kreativschaffenden einen Beitrag von 1,50 Euro / m² / Monat.

Wie hoch ist die Fördersumme?

Das Programm "Frei_Fläche: Raum für kreative Zwischennutzung" wird aus dem rund neun Millionen starken Fonds für kreative Zwischennutzung finanzert. Die individuelle Fördersumme errechnet sich aus der jeweiligen Nebenkostenpauschale pro Quadratmeter. 

Was kostet mich der Raum?

Für Kreativschaffende gilt: 

Kreativschaffende zahlen einen Beitrag von 1,50 Euro / m² / Monat. 

Für Intermediäre gilt: 

Intermediäre zahlen einen Beitrag von 1,00 Euro / m² / Monat. 

Was bekomme ich für meinen Leerstand?

Für Vermieter*innen gilt:  

Das Förderprogramm deckt alle laufenden Leerstandskosten, in dem es alle Neben- und Betriebskosten (ggfs. Inklusive Versicherungen) zahlt. Die genaue Summe wird in dem Zwischennutzungsvertrag festgelegt. Die Höhe basiert auf den zuletzt tatsächlich entstandenen Neben- und Betriebskosten. Vermieter*innen können eine pauschalierte Kaution aus dem Förderprogramm erhalten, die zurückgezahlt werden muss. 

Wer sind Intermediäre?

Intermediäre mieten größere Flächen an und vermieten sie per Untermietvertrag an Akteur*innen der Hamburger Kreativwirtschaft weiter. Die Hamburg Kreativ Gesellschaft ist ein solcher Intermediär, der diese Aufgabe an andere weitergeben kann. Intermediäre sind solche Einrichtungen, die: 


- die Flächen nicht selbst nutzen, sondern diese Flächen an Nutzer*innen weitergeben
- die Unternutzung auf eigenes Risiko betreiben, dieses Risiko zu tragen und in der Lage sind die nötigen Prozesse zu steuern und umzusetzen
- in der Lage sind, Nutz- und Unternutzungsverhältnisse vertragstreu zu beenden
- keine kommerziellen Gewinnerzielungsabsichten verfolgen, sondern höchstens ihre Kosten aus der Unternutzung refinanzieren
- vollständig transparent hinsichtlich der zugrundeliegenden Vereinbarungen sind

Wir verwenden Cookies und erheben mit Hilfe des datenschutzfreudlichen Webanalyticsdiensts Matomo Daten über die Nutzung unserer Webseite. Diese Nutzerdaten sind anonymisiert und verbleiben bei uns, d.h. sie werden nicht mit Dritten geteilt. Sie können unter "Einstellungen" der Erhebung von Nutzerdaten widersprechen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wir verwenden Cookies und erheben mit Hilfe des datenschutzfreudlichen Webanalyticsdiensts Matomo Daten über die Nutzung unserer Webseite. Diese Nutzerdaten sind anonymisiert und verbleiben bei uns, d.h. sie werden nicht mit Dritten geteilt. Sie können unter "Einstellungen" der Erhebung von Nutzerdaten widersprechen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.