WissenWorkshop

Förderungen finden und beantragen

6.5.2022 10:00 – 18:00 Uhr

Jetzt anmelden →

Wer: Kreativbranchen, die für Kulturförderung in Frage kommen, wie z.B. Bildende Künste, darstellende Künste, Design, Film, Literatur, Musik
Wo: Präsenz-Workshop
Level: Einsteiger*innen

___________________________________________________________________________

Im Fokus des 1. Teils dieses Workshops stehen Ziele, Förderkriterien und Antragsverfahren. Wir verschaffen uns zunächst einen Überblick wer fördert, wie du das passende Förderprogramm findest, sehen uns ausgewählte Förderprogramme sowie die gängigen Finanzierungsarten an und erfahren, was notwendig ist, um einen Antrag erfolgreich aufzusetzen. Da mit der Förderzusage auch immer eine Dokumentationspflicht gegenüber dem Geldgebenden einhergeht (Verwendungsnachweis mit Sachbericht und zahlenmäßigem Nachweis), erfährst du auch, wie du den Arbeitsaufwand vor, während und nach dem Projekt richtig einschätzt.

In einem zweiten Teil des Workshops geht es darum, wie Anträge erfolgreich geschrieben werden. Ob du einen umfangreichen Antrag stellen möchtest oder dich um ein niedrigschwelliges Förderprogramm bemühst, eine sachgerechte und zielführende Konzeption des Vorhabens und Anlage von Projektbeschreibung und Finanzierungsplan sind Voraussetzung für eine erfolgreiche Beantragung. Praxiserprobte Beispiele und Übungen unterstützen dich bei der schrittweisen Erarbeitung der nötigen Textbausteine, dabei Fehlerquellen zu erkennen und auch dabei, Überflüssiges mutig wieder zu löschen.

Im Fokus stehen Ziele, Förderfähigkeit, Zielgruppe, Zeitplan, Schlüsselwörter und Fehlerquellen.

  • Was sind die Inhalte und was lerne ich?
  • Grundlagen zur Beantragung von Fördergeldern
  • Wie finde ich geeignete Fördermaßnahmen?
  • Worauf muss ich bei der Antragstellung achten?
  • Was muss ich bedenken, wenn ich Fördermittel bewilligt bekomme?
  • Worauf es bei der Formulierung von Anträgen ankommt
  • Was der Förderer erwartet
  • Was kommt in die Projektbeschreibung und was in den Finanzierungsplan?
  • Typische Fehler und wie man sie vermeidet

Die Inhalte sind auf die Antragstellung in verschiedenen Förderprogrammen übertragbar. Praxisnahe Hinweise und Tipps veranschaulichen die Workshop-Inhalte.

Arbeitsweise

In Gruppen wird anhand von Präsentationen, Modellprojekten oder eigenen Projekten direkt an der Antragstellung oder dem Konzept gearbeitet und die Anwendung in der Praxis durchgespielt. Dabei wird ein tieferes Verständnis vermittelt, wie Anträge gemäß den Förderkriterien konzipiert sein müssen und, auf das Wesentliche konzentriert, erfolgreich gestellt werden können.

Wir arbeiten interaktiv mit dem Whiteboard Mural.co. Alle Teilenehmenden nehmen idealerweise mit eigenem Rechner oder Tablet und Headset teil. Ein Smartphone mit kleinem Bildschirm ist nicht geeignet.

Wer ist die Referentin?

Rosita Kuerbis berät KMUs und Institutionen in Förderangelegenheiten und begleitet geförderte Projekte und Vorhaben auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene. Ihre Berufspraxis umfasst die Identifikation, die Beantragung von Fördermitteln und das Fördermanagement sowie die Betreuung und Abrechnung von Projektmitteln von Bund und Land, die Projektbegleitung auf internationaler Ebene, ebenso wie die Entwicklung von EU-Förderprogrammen und Auszeichnungen als ehemalige deutsche Repräsentantin des deutschen Musikexportbüros German Sounds im European Music Office, Brüssel (2004-2007, Programm: ETEP, Award: EBBA).

Welche Corona-Regeln gelten?

Wir führen unsere Veranstaltungen unter den Regeln durch, die aktuell in Hamburg gelten.

Bei diesem Workshop gilt eine FFP2-Maskenpflicht. Nachweise über den Impf-, Genesenen- oder Teststatus brauchen nicht vorgezeigt werden. Über mögliche Änderungen der Corona-Regeln informieren wir per E-Mail. Die aktuell in Hamburg geltenden Regeln findest du hier: https://www.hamburg.de/verordnung/

 

Rosita Kuerbis

Rosita Kuerbis berät KMUs und Institutionen in Förderangelegenheiten und begleitet geförderte Projekte und Vorhaben auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene. Ihre Berufspraxis umfasst die Identifikation, die Beantragung von Fördermitteln und das Fördermanagement sowie die Betreuung und Abrechnung von Projektmitteln von Bund und Land, die Projektbegleitung auf internationaler Ebene, ebenso wie die Entwicklung von EU-Förderprogrammen und Auszeichnungen als ehemalige deutsche Repräsentantin des deutschen Musikexportbüros German Sounds im European Music Office, Brüssel (2004-2007, Programm: ETEP, Award: EBBA).

Dr. Susanne Eigenmann

Ansprechpartnerin

Dr. Susanne Eigenmann

Workshops & Theorie Cross Innovation Hub

T 040-2372435-54
alle Termine

Wir verwenden Cookies und erheben mit Hilfe des datenschutzfreudlichen Webanalyticsdiensts Matomo Daten über die Nutzung unserer Webseite. Diese Nutzerdaten sind anonymisiert und verbleiben bei uns, d.h. sie werden nicht mit Dritten geteilt. Sie können unter "Einstellungen" der Erhebung von Nutzerdaten widersprechen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wir verwenden Cookies und erheben mit Hilfe des datenschutzfreudlichen Webanalyticsdiensts Matomo Daten über die Nutzung unserer Webseite. Diese Nutzerdaten sind anonymisiert und verbleiben bei uns, d.h. sie werden nicht mit Dritten geteilt. Sie können unter "Einstellungen" der Erhebung von Nutzerdaten widersprechen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.