Initiativen derHamburg Kreativ Gesellschaft

Förderungen im Februar 2024: Was gibt es Neues?

Fördermittel von Bund, Land und Institutionen unterstützen Hamburger Kreative aller Branchen. Der monatlich erscheinende Artikel gibt einen kompakten Überblick über die aktuellen Förderangebote mit allen wichtigen Informationen und Fristen.

24.01.2024

Im Februar gibt es spannende Möglichkeiten für Kreative aus dem Bereich Bildende Kunst. Aber auch für Künstler*innen aus übergreifenden Disziplinen gibt es im kommenden Monat vielfältige Förderungsmöglichkeiten.

Wenn du auf der Suche nach weiteren Förderungen bist, schau doch mal in unseren Finanzierungsfinder. Du suchst einen Raum zur Zwischennutzung? Dann informiere dich über unser Programm Frei_Fläche. Das Förderprogramm vermittelt Räume für kreative Zwischennutzungen hier in Hamburg.

Nichts verpassen!

Abonniere unseren Newsletter und lass dich regelmäßig kompakt über Ausschreibungen, Programme und Veranstaltungen informieren.

Bildende Kunst

© Jade Stephens
© Jade Stephens

Bildende Kunst und Literatur

KunstFONDS_Stipendium

Für wen ist das interessant?
Das KUNSTFONDS_Stipendium richtet sich an bildende Künstler*innen, Künstler*innen-Duos, sowie Mitglieder der VG Bild-Kunst Berufsgruppe I. Voraussetzung dabei ist, dass Berwerber*innen seit mindestens fünf Jahren haupberuflich als freischaffende Künstler*innen tätig sind und ihren Hauptwohnsitz in Deutschland haben.

Worum geht's?
Die Stiftung Kunstfonds hat die Aufgabe, zeitgenössische bildende Kunst zu fördern und deren gesellschaftlichen Beitrag zu vermitteln. Sie unterstützt den künstlerischen Prozess von der Idee bis zur Produktion und fördert innovative Vermittlungskonzepte. Das KUNSTFONDS_Stipendium will die konzentrierte künstlerische Arbeit und neue Ideen als nachhaltige Basis für das zukünftige freiberufliche Schaffen fördern.

Wer fördert?
Stiftung Kunstfonds

Um welche Fördersumme geht es?
Der Umfang des Stipendiums beläuft sich auf 18.000 Euro für sechs Monate.

Wo beantrage ich das?
Hier

Frist
15.02.2024

Bildende Kunst

Förderprogramm Kunst im öffentlichen Raum

Für wen ist das interessant?
Das Förderprogramm richtet sich an professionell arbeitende bildende Künstlerinnen und Künstler, Kollektive sowie kunstvermittelnde Initiativen und Akteurinnen und Akteure bei der Konzeptionierung und Umsetzung von Kunst im öffentlichen Raum Hamburg.

Worum geht's?
Die Behörde für Kultur und Medien vergibt zweimal jährlich ein Förderungsprogramm für Kunst im öffentlichen Raum. Die Projektvorschläge müssen über eine detaillierte Beschreibung inklusive Standort und Zeitraum, sowie einen Kosten - und Finanzplan und Angaben zum bisherigen Werdegangs verfügen. Bereits begonnene Projekte können bei der Förderung nicht berücksichtigt werden.

Wer fördert?
Behörde für Kultur und Medien Hamburg

Um welche Fördersumme geht es?
Umfang und Höhe der Zuwendung richten sich jeweils nach den zur Realisierung eines Projekts notwendigerweise anfallenden Kosten

Wie beantrage ich das?
Der Antrag kann online über das Portal der Behörde für Kultur eingereicht werden.

Frist
15.03.2024

Bildende Kunst

KUNSTFONS_SoloProjekt

Für wen ist das interessant?
Die Förderung KUNSTFONDS_SoloProjekt richtet sich an bildende Künstler*innen, Künstler*innen-Duos, sowie Mitglieder der VG Bild-Kunst Berufsgruppe I. Voraussetzung dabei ist, dass Berwerber*innen seit mindestens fünf Jahren haupberuflich als freischaffende Künstler*innen tätig sind und ihren Hauptwohnsitz in Deutschland haben.

Worum geht's?
Das KUNSTFONDS_SoloProjekt fördert innovative, experimentelle Prozesse und Produktionen. Die Fördervorhaben müssen von bundesweiter, überregionaler Bedeutung und hoher künstlerischer Relevanz sein und in Deutschland durchgeführt werden. Gefördert werden umfassende, auch mehrmonatig konzipierte komplexe Projektvorhaben einzelner freischaffender soloselbständiger bildender Künstler*innen bzw. Künstler*innen-Duos. Förderfähig sind alle Maßnahmen, die zur Umsetzung der Projektvorhaben und deren öffentlicher Vermittlung erforderlich sind.

Wer fördert?
Stiftung Kunstfonds

Um welche Fördersumme geht es?
Die Höchstfördersumme beträgt für den gesamten Bewilligungszeitraum maximal 30.000 Euro, die Mindestantragssumme 5.000 Euro. Der Eigenanteil beläuft sich auf mindestens 10%.

Wie beantrage ich das?
Hier

Frist
15.02.2024

Bildende Kunst

Projektförderung

Für wen ist das interessant?
Die Projektförderung richtet sich an Künstler*innen, die sich in ihren Projekten mit Themen von gesellschaftlicher Relevanz beschäftigen.

Worum geht's?
Die Rudolf Augstein Stiftung vergibt im Rahmen ihrer Regelförderung bis zu 10.000 Euro an Kunstschaffende. Zwischen der Einreichung und dem Beginn des Projektes sollte ein Zeitraum von mindestens vier Monaten liegen.

Wer fördert?
Rudolf Augstein Stiftung

Wie beantrage ich das?
Die Bewerbung kann über das Online-Portal der Stiftung eingereicht werden.

Frist
15.02.2024

Bildende Kunst

Projektförderung

Für wen ist das interessant?
Gefördert werden professionelle Bildende Künstlerinnen und Künstler, die in Hamburg leben. Künstlerische Vorhaben können als Einzelperson oder als Gruppe beantragt werden.

Worum geht's?
Die Projektförderung unterstützt professionelle Bildende Künstlerinnen und Künstler mit Wohnsitz in Hamburg bei der Realisierung von Vorhaben wie der Konzeption und Produktion neuer Arbeiten, Ausstellungen oder Publikationen. Antragssteller*innen sollten eine künstlerische Ausbildung absolviert haben oder eine kontinuierliche künstlerische Tätigkeit auf ihrem Gebiet nachweisen können. Mit dem Vorhaben sollte noch nicht begonnen worden sein, idealerweise startet das Vorhaben frühestens vier Monate nach der Bewerbungsfrist.

Wer fördert?
Behörde für Kultur und Medien

Wie beantrage ich das?
Die Bewerbung kann über das Online-Portal des BKM eingereicht werden.

Frist
29.02.2024

Bildende Kunst

KUNSTFONDS_Publikation

Für wen ist das interessant?
Die Förderung KUNSTFONDS_Publikation richtet sich an bildende Künstler*innen, Künstler*innen-Duos, sowie Mitglieder der VG Bild-Kunst Berufsgruppe I. Voraussetzung dabei ist, dass Berwerber*innen seit mindestens fünf Jahren haupberuflich als freischaffende Künstler*innen tätig sind und ihren Hauptwohnsitz in Deutschland haben.

Worum geht's?
Das Programm KUNSTFONDS_Publikation fördert analoge und digitale Einzelpublikationen bildender Künstler*innen oder Künstler*innen-Duos, die den Zuschuss selbst und nur für das eigene Werk beantragen.

Wer fördert?
Stiftung Kunstfonds

Um welche Fördersumme geht es?
Der Projektkostenzuschuss beträgt für den gesamten Bewilligungszeitraum maximal 18.000 Euro. Der erforderliche Eigenanteil beträgt mindestens 10%.

Wie beantrage ich das?
Hier

Frist
15.02.2024

Bildende Kunst

Kornhausresidenz

Für wen ist das interessant?
Das Residenzprogramm richtet sich an alle Künstler*innen aus den Bereichen Bildende Kunst und visuelle Medien.

Worum geht's?
Die Kornhausresidenz ist ein 6-wöchiges Arbeitsstipendium für Künstler*innen mit anschließender Einzelausstellung. Zwischen dem 1.6. und dem 15.7.24 stehen die Räume des Kunstvereins im Kornhaus als offenes Atelier zur Verfügung, am 19.7.24 findet hier die Vernissage der Ausstellung der Kornhausresidenz 2024 statt, die bis zum 15.9.24 zu sehen sein wird. Gesucht wird ein*e Künstler*in, der bwz. die eine Ausstellung erarbeitet, in der Menschen in Kontakt, Kunst und Stadt in Berührung kommen. Dazu kann ein Konzept neu entwickelt oder ein bestehendes erwei­tert werden. Wichtig sind uns Kommunikation, Austausch und Offenheit. Das kann in partizipativen Ele­menten, Gesprächen, Workshops, Aktionen oder vielen weiteren Formen seinen Ausdruck finden.

Wer fördert?
Gmünder Kunstverein

Um welche Fördersumme geht es?
Die Förderung umfasst die Bereitstellung eines Apartments und die Räume des Kunstvereins als Atelier. Darüber hinaus beträgt der Unterhaltsbeitrag pauschal 1.500,- EUR, für alle weiteren (Produktions-) Kosten
stehen max. 2.000,- EUR zur Verfügung, das Ausstellungshonorar beträgt 1.000,- EUR. Zusätzlich können anfallende Kin­der­betreuung in Schwäbisch Gmünd bis zu 1.000,- EUR übernommen werden.

Wie beantrage ich das?
Hier

Frist
20.02.2024

Film

© Denise Jans
© Denise Jans

Film

Filmförderung

Für wen ist das interessant?
Die Ausschreibung richtet sich grundsätzlich an Filmemacher*innen - dazu zählen unter anderem Drehbuchautor*innen, Produzent*innen und Regiseur*innen.

Worum geht's?
Die MOIN Filmförderung Hamburg-Schleswig Holstein finanziert Filmprojekte jeglicher Art - dazu gehören unter anderem Spielfilme, Serien, Dokumentar - und Kurzfilme. Dabei werden ebenfalls gezielt die unterschiedlichen Aspekte des Projektes, wie beispielsweise Drehbuch, Produktion oder Fertigstellung unterstützt.

Wer fördert?
MOIN Filmförderung Hamburg - Schleswig Holstein

Um welche Fördersumme geht es?
Die Fördersumme variiert je nach Förderbereich.

Wie beantrage ich das?
Der Antrag kann über das Onlineformular der MOIN Filmförderung eingereicht werden.

Frist
Laufend / variiert je nach Förderbereich

Übergreifende Förderungen

© Kate Trysh
© Kate Trysh

alle Branchen

Projektförderung - Hamburg Pride e.V.

Für wen ist das interessant?
Bewerben kann sich jede*r mit Projektideen, die dieselben Ziele wie Hamburg Pride e.V. verfolgen. Darunter fallen z. B. der Abbau bestehender Vorurteile gegenüber der queeren Gemeinschaft oder auch die (solidarische) Unterstützung von Opfern antihomosexueller Gewalt. Die Antragstellung ist jederzeit möglich.

Worum geht's?
Hamburg Pride e.V. ist der erste CSD-Verein Deutschlands, der eine solche Projektförderung anbietet. Dank der weit über 650 Mitglieder und seiner Struktur kann der gemeinnützige Verein dieses Programm zur Verfügung stellen. Dieser Betrag kann an ein Einzelprojekt vergeben oder auf mehrere aufgeteilt werden.

Wer fördert?
Hamburg Pride e.V.

Um welche Fördersumme geht es?
Die Summe der Förderung kann je nach Projekt variieren

Wie beantrage ich das?
Das Antragsformular kann über die Webseite der Hamburg Pride e.V. heruntergeladen und muss postalisch eingereicht werden. Mehr erfahren

Frist
Laufend

alle Branchen

Projektförderung - Heinrich Böll Stiftung

Für wen ist das interessant?
Kreativschaffende mit Kunst-, Kultur- und Bildungsprojekten zu den Themen Klima/Umwelt, Frauen, Partizipation und Menschenrechte. Nicht gefördert werden universitäre oder Forschungsprojekte, Druckkosten für Publikationen sowie Schnitt- und Fertigstellungskosten für Filmproduktionen.

Worum geht's?
Weltweit beziehen Künstlerinnen und Künstler Positionen zu politischen und gesellschaftlichen Themen. Dies geschieht zumeist im bewussten Widerspruch zur herrschenden Meinung und trotz der Gefahr, sich dadurch Repressalien auszusetzen. Durch ihren Einsatz für die Freiheit des Geistes leisten sie einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung und zum Erhalt von Demokratie und Menschenrechten. Die Heinrich-Böll-Stiftung unterstützt dieses Engagement.

Wer fördert?
Heinrich Böll Stiftung

Um welche Fördersumme geht es?
Die maximale Fördersumme beträgt 1.500 Euro

Wie beantrage ich das?
Online. Mehr erfahren

Frist
Projekte können ganzjährlich eingereicht werden. Die Antragskommission entscheidet über die Förderungen jeweils zeitnah nach den Stichtagen 31. März und 30. September.

alle Branchen

Förderung künstlerischer Projekte im Bereich "Internationaler Kulturaustausch"

Für wen ist das interessant?
Die Förderung richtet sich an Kunstschaffende aller Kunstsparten.

Worum geht's?
Die Behörde für Kultur und Medien der Hansestadt Hamburg unterstützt im Rahmen des Referats "Internationaler Kulturaustausch" künstlerische Projekte, die sich auf den Austausch zwischen Hamburg und dem Ausland fokussieren und möchte dabei der Hamburger Kultur - und Kreativszene die Möglichkeit geben sich international zu präsentieren und zu vernetzen.

Wer fördert?
Die Behörde für Kultur und Medien

Um welche Fördersumme geht es?
Umfang und Höhe der Zuwendung richten sich jeweils nach den zur Realisierung eines Projekts notwendigerweise anfallenden Kosten

Wie beantrage ich das?
Die Richtlinien sowie die Unterlagen zur Einreichung eines Projekts können über die Webseite der Behörde für Kultur und Medien Hamburg heruntergeladen werden.

Frist
Projekte können ganzjährlich, mindestens aber zwei Monate vor Projektbeginn, eingereicht werden.

alle Branchen

Wettbewerb Denk-Ort für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt

Für wen ist das interessant?
Der Wettbewerb richtet sich an professionelle bildende Künstler*innen und -gruppen bzw. Arbeitsgemeinschaften. Die Professionalität ist durch eine Vita mit Ausstellungs- bzw. Projektverzeichnis nachzuweisen.n.

Worum geht's?
Der Denk-Ort für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt soll einen Ort zur Wertschätzung von Vielfalt und das Erinnern an Ausgrenzung und Diskriminierung schaffen. Er soll an die Stigmatisierungs- und Verfolgungstatbestände und das Leid von nicht-heterosexuellen Menschen sowie Menschen außerhalb der Geschlechterdichotomie seit Beginn des 20. Jahrhunderts erinnern. Zugleich soll der Denk-Ort einen prominent sichtbaren Raum für alle Personen der LSBTIQ*-Communitys schaffen und zu Begegnung, Respekt und Akzeptanz einladen.

Wer fördert?
Behörde für Kultur und Medien Hamburg

Um welche Fördersumme geht es?
Die Aufwandsentschädigung für die Teilnahme am Kunstwettbewerb beträgt jeweils 3.000 Euro (brutto), sofern eine den Bedingungen der Auslobung entsprechende Arbeit eingereicht wird. Zusätzlich wird eine Preissumme von insgesamt von 3.000 Euro für den 1.Platz; 2.000 Euro für den 2. Platz und 1.000 Euro für den 3. Platz ausgelobt.

Wie beantrage ich das?
Hier

Frist
13.02.2024

alle Branchen

stART up Stipendium

Für wen ist das interessant?
Das Stipendium richtet sich an junge Kunst-, Musik- und Kulturschaffende, die in Hamburg leben und nach ihrem Studienabschluss freiberuflich arbeiten oder eine freiberufliche künstlerische Existenz aufbauen möchten.

Worum geht's?
Die Förderung beinhaltet neben der finanziellen Förderung, zusätzlich die verpflichtende Teilnahme an Seminaren und Workshops, die der Professionalisierung dienen und wirtschaftliche, kommunikative und juristische Kenntnisse für eine erfolgreiche berufliche Selbstständigkeit vermitteln. Des Weiteren umfasst das Stipendium die Teilnahme an Gesprächsreihen sowie individuelle Coachings.

Die Stipendiat:innen erarbeiten während der Förderzeit einen Projektplan, in dem sie eine künstlerische Idee konkretisieren und ein Konzept zur Umsetzung entwerfen. Mit diesem Projektplan bewerben sich die Geförderten am Ende des ersten Förderjahres um eine Anschlussförderung.

Wer fördert?
Claussen-Simon-Stiftung

Um welche Fördersumme geht es?
Die finanzielle Förderung umfasst bis zu max. 1.400 Euro pro Monat

Wie beantrage ich das?
Hier

Frist
15.02.2024

alle Branchen

Projektförderung

Für wen ist das interessant?
Die Förderung richtet sich an Künstler*innen, deren Arbeiten ebenfalls einen kulturpädagogischen Anspruch haben. Die Claussen Simon Stiftung schließt die Förderung von Laienkünster*innen und rein kulturpädagogischen Projekten aus.

Worum geht's?
Im Fokus des Claussen-Simon-Fonds für Kunst und Kultur steht die Förderung von Vorhaben junger Künstler*innen aller Sparten, kombiniert mit dem Kulturvermittlungsgedanken. Dabei liegt der Fokus auf interdisziplinären Austausch, die Berücksichtigung neuer und innovativer Perspektiven auf die jeweilige künstlerische Thematik sowie die Schaffung von neuen Wirkungsmöglichkeiten für junge Künstler*innen.

Wer fördert?
Claussen-Simon-Stiftung

Um welche Fördersumme geht es?
Die maximale Fördersumme beträgt 10.000 Euro

Wie beantrage ich das?
Hier

Frist
15.04.2024

alle Branchen

Open Call zur Ausstellung "The Winner Takes It All!?"

Für wen ist das interessant?
Der Open Call richtet sich an alle Künstler*innen und Gruppen mit Wohnsitz in Europa.
Alle künstlerischen Disziplinen sind erlaubt.

Worum geht's?
Vom 31. Mai – 07. Juli 2024 veranstaltet das Kunst- und Kulturzentrum GEH8 in Dresden in Anlehnung an ihr Jahresthema ein Ausstellungsprojekt mit dem Titel „THE WINNER TAKES IT ALL!?“. Unter diesem Titel ist eine umfangreiche Gruppenausstellung geplant, welche lokale wie internationale Positionen zeitgenössischer Kunst versammelt. Dabei erfolgt die Auswahl der einzelnen Arbeiten aus den Bewerbungen auf die Ausschreibung. Zur Teilnahme aufgefordert sind insbesondere Künstler*innen sowie Gruppen, die forschend oder praktisch intervenierend und genreübergreifend mit anderen Disziplinen arbeiten.

Wer fördert?
GEH8

Um welche Fördersumme geht es?
Die Beteiligung an der Ausstellung beinhaltet eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 300 Euro je Künstler*in oder Gruppe.

Wie beantrage ich das?
Hier

Frist
25.02.2024

alle Branchen

Kunstfestival artspace bremerhaven

Für wen ist das interessant?
artspace bremerhaven ist offen für alle Künstler*innen und Kulturschaffenden. Es kann sich als Einzelkünstler*in oder als Kollektiv beworben werden.

Worum geht's?
Das interdisziplinäre Kunsfesival artspace bremerhaven öffnet die Türen in der „Alten Bürger“ für Kunst und Kultur aller Disziplinen. artspace bremerhaven macht Straße, Werkstätten, Galerien,Treppenhäuser, Ateliers, Wohnungen, Gewerbeflächen und Leerstände zur Bühne, zur Leinwand und zum Resonanzraum. Die Künstler*innen sind aufgerufen, sich neue Kunsträume zu erobern. Dabei ist das Konzept sehr einfach. Künstler*innen bekommt kurz vorher einen aktuellen Leerstand zugewiesen, der dann mit Kunst bespielt werden soll. Die Herausforderung: Den Raum zu einem besonderen Kunstraum machen!

Wer fördert?
artspace bremerhaven

Um welche Fördersumme geht es?
Alle ausgewählten Künstler*innen und Kollektive erhalten neben den Gagen, Materialzuschüsse, sowie Unterkunft- und Reisekostenerstattung.

Wie beantrage ich das?
Hier

Frist
15.03.2024

alle Branchen

Residenzprogramm

Für wen ist das interessant?
Das Residenzprogramm richtet sich an Kreative aus den Bereichen Tanz und Performance, Medienkunst und Installation, Film, Musik, Stadtforschung und Architektur.

Worum geht's?
Das Residenzprogramm des PACT Zollvereins wird ganzjährig durchgeführt und sucht nun Residenzen für den Zeitraum August bis Dezember 2024 (jeweils für einen Zeitraum von 3 bis 6 Wochen am Stück). In Verbindung mit den Arbeitsbereichen Bühne, Plattform und Stadtraum entsteht im Künstlerhaus ein befruchtender Austausch aus theoretischem und praktischem Arbeiten. Eine abschließende Präsentation ist keine Bedingung, der Fokus liegt auf der Prozesshaftigkeit des künstlerischen Arbeitens.

Die Ausgestaltung der Residenz ist frei: Im eigenen Studio wird autonom diskutiert, entwickelt und geprobt; nach Bedarf steht den Resident:innen jederzeit die komplette Infrastruktur von PACT (Probenräume, Küche, WLAN, etc.) zur Verfügung.

Wer fördert?
PACT Zollverein

Um welche Fördersumme geht es?
Das Programm umfasst die Bereitstellung eines Arbeitsstudios, einer Unterbringung, wöchentliches Stipendium, die Übernahme der Kosten von An - und Abreise (einmalig), Bereitstellung von technischem Equipment und technische Unterstützung.

Wie beantrage ich das?
Hier

Frist
29.02.2024

alle Branchen

Bundespreis Ecodesign

Für wen ist das interessant?
Der Wettbewerb richtet sich an Unternehmen und Start-ups aller Branchen und Größen, Designagenturen, Architektur- und Ingenieurbüros sowie Forschungsinstitute und gemeinnützige Organisationen. Internationale Einreichungen sind zum Wettbewerb zugelassen, wenn das eingereichte Produkt auf dem europäischen Markt erhältlich ist bzw. sich als Service oder Konzept an diesen richtet.

In der Kategorie Nachwuchs steht der Wettbewerb Studierenden sowie Absolvent*innen offen, deren Studienabschluss nicht länger als ein Jahr zurückliegt (Stichtag ist der Ausschreibungsstart am 22. Januar 2024).

Worum geht's?
Jedes Jahr sucht der Bundespreis Ecodesign langlebige und kreislauffähige Produkte, Prozesse und Systeme, die einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Transformation unserer Wirtschaft und Gesellschaft leisten. Der Wettbewerb beschränkt sich nicht auf bestimmte Produktgruppen, Branchen oder Designsparten. Allerdings sind rein verfahrenstechnische Lösungen, Materialentwicklungen ohne Anwendungsbezug sowie Medizinprodukte ohne erkennbaren Umweltvorteil ausgeschlossen. Für die Teilnahme am Wettbewerb wird in den Kategorien Produkt, Service und Konzept eine einmalige Gebühr erhoben. Sie trägt dazu bei, die Durchführung des Wettbewerbs auf einem fachlich hohen Niveau und nach nachhaltigen Kriterien zu sichern. In der Kategorie Nachwuchs wird keine Gebühr erhoben.

Wer fördert?
Bundespreis Ecodesign

Wie beantrage ich das?
Hier

Frist
15.04.2024

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und lass dich einmal im Monat kompakt über Ausschreibungen, Programme und Veranstaltungen informieren.

Förderungen im Februar 2024: Was gibt es Neues? -

Wir verwenden Cookies, um externe Inhalte anzeigen zu können. Sie können unter “Einstellungen” der Erhebung von Nutzerdaten widersprechen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wir verwenden Cookies, um externe Inhalte anzeigen zu können. Sie können unter “Einstellungen” der Erhebung von Nutzerdaten widersprechen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert