WissenVernetzung

WER/WIE/WAS! – Für Design und Nachhaltigkeit #Ressourcen

24.4.2020 19:00 – 21:00 Uhr

Jetzt anmelden →

Mit dem Format WER/WIE/WAS! laden wir jeden letzten Freitag im Monat Designer/innen und Kreativschaffende ein, sich in interdisziplinärer Runde zu den Themenschwerpunkten Ressourcen, Intelligenz, Mobilität, Orte auszutauschen. Das kann darin bestehen, aktuelle Arbeiten zum Thema vorzustellen und die besonderen Herausforderungen und Lösungswege zu schildern. Es kann aber auch um die Erfahrungen mit aktuellen Strömungen, wissenschaftlichen Theorien und gesellschaftlichen Anregungen gehen. Hierbei liegt ein zentraler Fokus auf der Entwicklungen und Umsetzungen von ganzheitlichen Nachhaltigkeitsstrategien und praktischen Lösungsansätzen für den Klimaschutz.

Am kommenden Freitag, den 24. April, startet unser WER/WIE/WAS!-Themenzyklus erneut mit dem Fokus “Ressourcen”. Beim WER/WIE/WAS!-Auftakt im vergangenen November  konnten die Teilnehmenden Einblicke, Inspiration und Kontakte gewinnen. Im zweiten Durchlauf soll der Austausch konkreter werden: Pro Abend stellen wir nun zwei statt bisher vier Projekt vor und gehen anschließend gemeinsam mit den Speaker/innen und dem Publikum in eine Diskussion. 

Unser Fokusthema “Ressourcen” meint selbstverständlich nicht allein Rohstoffe, sondern auch Arbeitszeit, Menschen, Orte, Strukturen, Wissen, Erfahrungen und vieles anderes mehr.

Die zwei Vorträge konzentrieren sich dieses Mal auf Bereiche, die oft als „Klimakiller“ betitelt werden: die Textilbranche und der motorisierte Individualverkehr. Es gibt spannende Einblicke in zwei Projekte, die sich noch in der Entwicklungs- und Testphase, bzw. in der Planung befinden: Robin Weidner (robin-weidner.com) und Jonas Voigt (jonas-voigt.com) stellen die analog-digitale „Mitfahrscheibe“ vor, eine Art kostenfreie, spontane und lokale Mitfahrzentrale, die derzeit in Schwäbisch-Gmünd als Pilotprojekt getestet wird. Außerdem präsentieren Linda Schirmel und Nicole Kiersz den Planungsstand ihres  Projektes „Schirm und Strauch“, bei dem es um den Aufbau kleiner und lokaler textiler Wertschöpfungsketten geht und um eine elektrische Spinnmaschine, die von Studio Hilo Open-Source entwickelte wurde.

Unsere Speakerinnen und Speaker zeigen an Fallbeispielen wie innovativ es werden kann wenn bestehende, komplexe Systeme aus unterschiedlichen Perspektiven neu gedacht werden und was alles möglich ist, wenn einzelne Parameter in der Produktionskette verändert werden. Wir wollen an diesem Abend in der gemeinsamen Diskussion einen Kreisbogen spannen, vom Kleinen zum Großen, vom Digitalen zum Analogen und vom Regionalen zum Globalen.

Neu: Als erweiterten, digitalen “Außenbereich” von designxport haben wir einen Slack-Kanal aufgesetzt. Hier gibt es ab sofort zusätzliche Informationen zu den jeweiligen Veranstaltungsthemen und außerdem die Möglichkeit, sich mit anderen vor und/oder nach der Veranstaltung über einzelne Inhalte, persönliche Eindrücke und Erfahrungen auszutauschen und zu vernetzen.

Klicken Sie hier, um dem Slack von designxport beizutreten

 

Annika Fitz

Annika Fitz

Projektmanagement

T +49 40 303 832 650
alle Termine