Hackathon Publish_Public_Spaces

9.11. 17:00 Uhr – 11.11.2017 19:30 Uhr

Jetzt anmelden →

Der rasante Fortschritt der Digitalisierung verändert unsere Gesellschaft grundlegend. Informationen können durch Mobile Devices jederzeit geteilt werden. Der Mensch wird damit zusehends zum Publisher und öffentliche Plätze („public spaces“) verstärkt zu Plätzen der Veröffentlichung („publishing spaces“). Klassische Medien müssen aufgrund dieser Entwicklung ihre Strategien anpassen. Folgende Fragen stellen sich:


•    Welche Chancen impliziert eine solche Entwicklung für den öffentlichen Raum als Medium? 

•    Wie lässt sich die Stadt als Medium ganzheitlich bespielen?


Mit diesen Fragen setzt sich der Hackathon „Publish_Public_Spaces“, veranstaltet von der Hamburg Kreativ Gesellschaft gemeinsam mit dem next media accelerator, vom 9. bis 11. November auseinander. Ergebnisse können Ideen oder Prototypen sein, die zum Beispiel im stationären Handel, im Tourismus, im Nahverkehr oder in der Gastronomie zum Einsatz kommen. Die Ansätze können sich zudem an ganz unterschiedliche Zielgruppen richten - an junge oder alte Menschen, an HamburgerInnen oder TouristInnen


Meinolf Ellers, Managing Partner at next media accelerator und Organisator gibt einen kurzen Überblick zum Publish_Public_Spaces:" https://youtu.be/paSLJRmRfmM


Was könnten konkrete Ergebnisse des Hackathons sein?

  • öffentliche Räume z.B. für TouristInnen mithilfe von Augmented Reality-Anwendungen erklären

  • spezielle Bereiche in der Stadt, die nur mit einer VR-Brille sichtbar werden, die z. B. verschiedene Menschen künstlerisch gestalten können

  • hilfreiche Übrsetzungen im Nahverkehr oder in Restaurants (Voice interfaces)

  • smarte Stadt-Möblierung, die mit verschiedenen Zielgruppen kommunizieren kann


Der Hackathon richtet sich an eine breite Zielgruppe – EntwicklerInnen, DesignerInnen, Business Minds, KünstlerInnen, andere querdenkende Kreative und Start-up-Interessierte sind herzlich willkommen.


Der Hackathon „Publish_Public_Spaces“ wird unterstützt von:

Logos der Partner

Dieses Projekt wird gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

EFRE Logo


Was passiert bei einem Hackathon? 

In 48 Stunden arbeiten interdisziplinäre Teams aus fünf bis sechs Leuten an einer visionären Idee rund um das Thema „Publish_Public_Spaces“. Mitmachen kann jeder – Hackathon-Neulinge ebenso wie VeteranInnen! Ihr findet Unterstützung und MitstreiterInnen oder vielleicht MitgründerInnen.

Idealerweise bringt jeder von euch eine eigene Idee mit – für eine Visualisierung, Website, Intervention, einen Chatbot ... Hauptsache eine Idee, von der ihr glaubt, dass ihre Umsetzung in der Welt noch fehlt. Doch auch wenn ihr keine eigene Idee habt, könnt ihr euer Wissen und eure Fähigkeiten einbringen! Trefft andere TeilnehmerInnen mit interessanten Hintergründen – EntwicklerInnen, DesignerInnen, Marketeers, BastlerInnen, kreative UrbanistInnen, KünstlerInnen…

Und das Ziel? Nach 48 Stunden gemeinsamer Entwicklung werdet ihr am Ende valide Konzepte, vielleicht sogar greifbare Prototypen mit ersten UserInnen präsentieren.

Für die Gewinnerteams gibt es folgende Preise:

  • Bestes Konzept ("Best overall") – 1500 Euro
  • Innovativste Idee ("Most Innovative") – 500 Euro
  • Beste Tourismus-Idee (Hamburg Tourismus GmbH) – 500 Euro
  • Beste Werbe-Idee (Jost von Brandis GmbH) – 500 Euro

Es geht um Lust auf Entwickeln und Ergebnisse, neue Kontakte, Zusammenarbeit und sehr viel Spaß. Die Veranstaltung findet im WeWork Stadthaus und SPIEGEL-Haus statt.

>> Please don’t worry in case you’re not fluent in German. We may switch to English anytime. <<

Jury

  • Prof. Dr. Kai von Luck, Professor für Angewandte Informatik, HAW
  • Thorsten Teschner, Leiter Internet und Neue Medien bei Hamburg Tourismus GmbH
  • Susan Molzow und Stefan Fuhr, Geschäftsführerin und Chef vom Dienst der Morgenpost Verlag GmbH 
  • Kai Wutte, Leitung Strategie und Konzepte bei Jost von Brandis Service Agentur GmbH 
  • Thomas Schmidt-Broer, Principal Content und Publisher Partnerships der XING SE
  • Anne Petersen, Marketingleiterin der Verlagsgruppe Oetinger 
  • Matthias Müller-Prove, User Experience Designer, MProve Experience + Interaction Design
  • Egbert Rühl, Geschäftsführer der Hamburg Kreativ Gesellschaft
  • Dirk Zeiler, Managing Partner der next media accelerator GmbH



Programm

//// 09. 11. 2017 ////
16:30 Uhr: Doors Open
17:00 - 17:15 Uhr: Begrüßung
17:15 - 17:45 Uhr: Keynotes
17:45 - 18:30 Uhr: Ideen-Pitches (max. 1 Minute jeder)
18:30 - 19:15 Uhr: Teamfindung
19:15 - 19:30 Uhr: Kickoff, Talk: Customer Development Basics
19:30 Uhr: Essen & Bier & HACKINGBEGINN
Open End Arbeitszeit

//// 10. 11. 2017 ////
09:00 Uhr: Frühstück
9:30 - 13:00 Uhr: Hack (+Mentoren)
13:00 - 14:00 Uhr: Mittagessen
14:00 - 19:30 Uhr: Hack hack hack (+ Kaffeepause) (+Mentoren)
19:30 Uhr: Abendessen
Open End Arbeitszeit

//// 11. 11. 2017 ////
09:00 Uhr: Frühstück
09:30 - 12:30 Uhr: Hack + Pitch Training
12:30 - 13:30 Uhr: Mittagessen
13:30 - 16:00 Uhr: Hacking + Präsentationsvorbereitung
16:00 - 17:00 Uhr: Finale Präsentationen (je 3min + 2min Q&A der Jury)
17:00 - 17:30 Uhr: Jury-Beratung
17:30 - 18:00 Uhr: Hackathon-Preisverleihung!
18:00 Uhr: Fingerfood + Networking
ab 18:30 Uhr: Siegerteams können an der Party des SPIEGEL Vocer Innovation Days teilnehmen




Du warst noch nie bei einer solchen Veranstaltung? Hier noch einmal alle Antworten auf die wichtigsten Fragen:

Was ist ein Hackathon?
Auf einem Hackathon arbeiten ProgrammiererInnen, DesignerInnen, Entrepreneure, kreative Köpfe, Marketeers über mehrere Tage gemeinsam an einer Idee zu einem bestimmten Thema. Ein Geschäftsmodell und ein erster Prototyp werden in kleinen Teams entwickelt und anschließend einer Jury vorgestellt.

Woher kommen die Ideen?
Zu Beginn der Veranstaltung kann jede/r TeilnehmerIn seine/ihre Idee vorstellen. Wenn du also jetzt schon eine spannende Idee zum Thema hast, kannst du sie aufgreifen. Aber auch wenn dir während der Ideen-Pitches spontan eine Idee in den Sinn kommt, teile sie mit uns! Nach den Ideen-Pitches kann jede/r Teilnehmer/In entscheiden, an welcher Idee er/sie gerne arbeiten möchte. Anschließend werden Teams geformt.

Brauche ich eine Idee um teilzunehmen?
Nein. Natürlich ist es wunderbar, wenn so viele Ideen wie möglich zur Veranstaltung mitgebracht werden, aber du kannst dich selbstverständlich auch anderen Teams anschließen und an deren Ideen mitarbeiten.

Was kostet mich das?
Die Teilnahme ist kostenlos.

Was muss ich mitbringen?
Einen Laptop, im besten Fall eine Idee und Motivation. Den Rest bekommst Du von uns! Du wirst mit Essen und Getränken versorgt. Auch für Bier wird gesorgt sein, um das Gehirn zu späterer Stunde zu motivieren.

Wie meldet man sich an?
Um teilzunehmen melde dich bitte hier bei Eventbrite an.
Bitte wähle ein Ticket pro Person aus der Kategorie, die am besten zu deinen Fähigkeiten passt. Wenn du ein Team hast oder Gäste mitbringen willst: Sehr gerne! Alle müssen sich jedoch einzeln anmelden.

Mehr Fragen? Schreib uns an: raffaela.seitz@kreativgesellschaft.org

Über WeWork

WeWork ist ein internationales Netzwerk mit innovativen Arbeitsbereichen, in denen Unternehmen gemeinsam wachsen können. Wir verwandeln Gebäude in dynamische Umgebungen für grenzenlose Kreativität, Fokus und bereichernde Zusammenarbeit. WeWork ist mehr als nur der beste Ort zum Arbeiten. Es ist eine Bewegung, die das traditionelle Konzept von Arbeit revolutionieren möchte und Lebensqualität in den Mittelpunkt rückt. Der Standort in Hamburg - WeWork Stadthaus - wird im Oktober eröffnet.

Jun18

Pop-up Office 2019

18.6.2019 09:00 Uhr

Kreative lassen sich gemeinsam mit Berufstätigen aus anderen Branchen auf ein experimentelles Arbeitsformat ein.
 
ORT tba.
Jun18

Stippvisite bei Viva con Agua Arts

18.6.2019 11:00 Uhr

Das Ziel von Viva con Aqua ARTS gGmbH ist es, neben der Förderung von Kunst, Kultur und der Entwicklungszusammenarbeit, Mittel für die Wasserprojekte von Viva con Agua zu generieren. Eines der Projekte ist die jährlich stattfindende Millerntor Gallery. Die Millerntor Gallery bietet engagierten Künstler/innen und Besucher/innen ein Wochenende lang Raum für kreative Entfaltung und Gelegenheit zum kulturellen Dialog. Wir sind gespannt darauf, durch die Kuratorin Lola Mensa mehr über dieses vielfältige Festival und andere Kunstveranstaltungen von Viva con Agua Arts gGmbH zu erfahren.
Vernetzung  
ORT Viva con Agua de Sankt Pauli e.V.
Neuer Kamp 32, 20357 Hamburg
Jun19

Rechtsberatung zu Internetrecht durch Cyber Law Clinic

19.6.2019 17:00 Uhr

Der Einstieg in die Selbstständigkeit aber auch die tägliche Arbeitspraxis der Selbstständigen in der Kreativwirtschaft sind mit einer Reihe von Entscheidungen verbunden, die auch rechtliche Dimensionen umfassen.Oft wird nicht gleich ein/e Rechtsanwalt/anwältin gebraucht, aber wo sonst gibt es
Beratung  
ORT Hamburg Kreativ Gesellschaft
Hongkongstraße 5, 20457 Hamburg
Jun20

Pop-up Office - Finissage #2/19

20.6.2019 19:00 Uhr

Interessierte kommen mit Teilnehmenden des Pop-up Office zu ihren Ergebnissen, Erfahrungen und Learnings ins Gespräch.
Vernetzung  
ORT Vitra Showroom Hamburg
Königstraße 28, 22767 Hamburg
Jun21

Mehr Erfolg mit Instagram - Workshop für Fortgeschrittene

21.6.2019 10:00 Uhr

Hier erfahren Sie, wie Sie in Ihrem Instagram-Unternehmensprofil durch eine gute Kernbotschaft ein Alleinstellungsmerkmal schaffen können.
Workshop  
ORT Hamburg Kreativ Gesellschaft im Oberhafenquartier
Stockmeyerstr. 41-43 Halle 4 Mittelbau, 20457 Hamburg
Jun24

Butter bei die Fische (SoSe 2019)

24.6.2019 18:00 Uhr

Unsere Vortrags- und Vernetzungsreihe „Butter bei die Fische“ richtet sich auch im Sommersemester 2019 an zukünftige Freiberufler/innen und Gewerbetreibende, die auf den Einstieg in den Arbeitsmarkt vorbereitet werden wollen.
Vortrag  
ORT Hamburg Kreativ Gesellschaft im Oberhafenquartier
Stockmeyerstr. 41-43 Halle 4 Mittelbau, 20457 Hamburg
Jun25

Stippvisite bei Thomas i-Punkt (OMEN Strickerei und Näherei in Hamburg Rothenburgsort)

25.6.2019 10:00 Uhr

Das Modeunternehmen Thomas-i-Punkt wurde 1968 von Thomas Friese gegründet und hat seither seinen Sitz in Hamburg. Alexandra Friese, seit 1985 im Familienmodeunternehmen Thomas-i-Punkt tätig, lädt uns zu einer Besichtigung der Produktionsstätte in Rothenburgsort ein. Wir bekommen Einblicke in die dort ansässige Strickerei. Anschließend steht uns Alexandra Friese für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Sie berichtet von der Modebranche, ihren Erfahrungen und stellt sich unseren Fragen.
Vernetzung  
ORT Thomas-i-Punkt Modelle Handelsges. mbH & Co. KG Zentrale
Hardenstraße 9, 20539 Hamburg
Jun25

Fragestunde - Kompakte Beratung für Kreative

25.6.2019 15:00 Uhr

Selbstständigen und Gründer/innen steht unsere regelmäßig stattfindende „Fragestunde“ offen.
Beratung  
ORT Hamburg Kreativ Gesellschaft im Oberhafenquartier
Stockmeyerstr. 41-43, 20457 Hamburg
alle Termine

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung