Open Call für Mind the Progress

Innovation

Open Call für Mind the Progress

Bestimmt die Form den Inhalt oder der Inhalt die Form? Wie beeinflusst die Technologie den Inhalt und wie wirkt sich der Inhalt auf die Technologie aus? - Das Verhältnis von Kreativität und Digitalisierung, Inhalt und Technologie befindet sich im Wandel. Parolen wie „Content is King“ verweisen auf die wachsende Bedeutung kreativer Inhalte. Gleichzeitig bestimmen Algorithmen, welche Inhalte in der digitalen Sphäre sichtbar werden. Künstliche Intelligenzen schwingen sich zu Konkurrenten der menschlichen Kreativität auf. 

Klicken Sie hier, um den Open Call zu laden.

Besuchen Sie die Webseite von Mind the Progress.

Nach der erfolgreichen Kongressreihe Work in Progress widmen wir uns in diesem Jahr einem neuen zukunftsweisenden und relevanten Thema: Mind the Progress setzt  Inhalt und Technologie, Kreativität und Digitalisierung zueinander ins Verhältnis. Gegenwärtige und historische Ansätze mischen sich mit Visionen und Utopien der Zukunft. Keynotes und Podiumsdiskussionen mit lokalen, nationalen und internationalen Gästen werden durch interaktive Formate und ein künstlerisch-technisches Rahmenprogramm ergänzt. 

Der Kongress findet am 31. Mai und 1. Juni 2018 im Hamburger Oberhafenquartier statt. Daran anknüpfend wird das Format in den darauffolgenden Jahren ausgebaut. Eine über das Jahr stattfindende Veranstaltungsreihe zu dem Themenkomplex soll Mind the Progress in Hinblick auf den Kongress in den kommenden Jahren in der Stadt etablieren. Mit unterschiedlichen Veranstaltungen wollen wir den Diskurs zum Verhältnis zwischen Inhalt und Technologie, Kreativität und Digitalisierung anregen und mit Ihnen dazu ins Gespräch kommen. 

Wir möchten Interessierte einladen, sich mit Ideen einzubringen für:

  • interaktive, praxisnahe Formate wie z.B. Workshops innerhalb des Kongresses 
  • das künstlerisch-technische Rahmenprogramm innerhalb des Kongresses
  • Themen und Beiträge für die Veranstaltungsreihe im Anschluss an den Kongress 2018

Bitte schicken Sie uns bis zum 31. März 2018 einen kurzen Abstract (halbe Seite), in dem Sie sich und Ihren Vorschlag vorstellen und den Bezug zum Kongressthema verdeutlichen.

Wir freuen uns auf Ihre Ideen und Zusendungen!

 

Ein Kongress der Hamburg Kreativ Gesellschaft in Kooperation mit

 

Weiterer Partner:

Foto: Selim Sudheimer

Claudia Wondratschke

Ansprechpartnerin

Claudia Wondratschke

Veranstaltungskonzeption und -durchführung

T +49 – 40 – 879 7986 25
Isabel Jansen

Ansprechpartnerin

Isabel Jansen

zzt. im Sabbatical

T

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung