WissenVernetzung

WER/WIE/WAS! - Für Design und Nachhaltigkeit

27.3.2020 18:00 – 20:30 Uhr

Jetzt anmelden →

designxport hat sich zum Ziel gesetzt, den Austausch und die Zusammenarbeit innerhalb der Hamburger Designbranche zu fördern. Die Mission: die Entwicklung sowie Umsetzung von ganzheitlichen Nachhaltigkeitsstrategien und praktischen Lösungsansätzen für den Klimaschutz.

Mit dem Format WER/WIE/WAS! laden wir jeden letzten Freitag im Monat Designer/innen und andere Kreativschaffende ein, sich in interdisziplinärer Runde zu den Themenschwerpunkten Ressourcen, Intelligenz, Mobilität, Orte auszutauschen.

Das kann darin bestehen, aktuelle Arbeiten zum Thema vorzustellen und die besonderen Herausforderungen und Lösungswege zu schildern. Es kann aber auch um die Erfahrungen mit aktuellen Strömungen, wissenschaftlichen Theorien und gesellschaftlichen Anregungen gehen.

An diesem Abend präsentieren vier Akteur/innen aus unterschiedlichen Designbereichen in Kurzvorträgen, was der besondere Ansatz ihrer Arbeit ist. Im Anschluss können alle Teilnehmenden sich und ihre Arbeiten vorstellen, sich mit den Referent/innen und untereinander austauschen und dabei in entspannter Netzwerkatmosphäre Anregungen erhalten, Netzwerke pflegen und Kontakte knüpfen.

Wir schaffen Rahmenbedingungen, die es den Akteur/innen ermöglichen sich zu vernetzten und ihr vielfältiges Wissen nutzbringend und planvoll zu verknüpfen. Für diesen Zweck bietet designxport schon jetzt Raum und bald auch Werkstatt-Ausstattung.

Referent/innen mit Kurzvorträgen im November zum Schwerpunkt "Ressourcen"

Ruth Nelson-Andorf ist Kommunikations- und Verpackungsdesignerin, die jetzt im Bereich Fundraising & Kommunikation bei Greenpeace arbeitet. Sie berichtet von dem Seitenwechsel, weg von der „Unterstützung der Industrie“ hin zur „Unterstützung der Menschen und der Umwelt“, was sie dazu gebracht hat und was es ihr gebracht hat. Sie teilt die daraus gewonnenen Erkenntnisse und wirft dabei Fragen auf, die inspirieren und kritisch nachdenken lassen.

Georg E. Moeller ist seit drei Jahrzehnten Autor, Aktivist und Ideenscout. Sein Projekt «Villa Welt» setzt auf die Zweitverwertung von metropolen Abfällen. Aber nicht als handverlesene Teilwertstoffe und Reinkarnation von sich selbst, sondern in seiner diversen Allgemeinheit. Denn die Zusammensetzung von metropolem Müll , erlaubt den Versuch fast 98 Prozent davon in ein lokales gestaltungsfähiges Baumaterial zu verwandeln, das mit einer lokalen Fertigungsstraße zu modularen Bauelementen verwandelt wird.

Christian Schüten ist Diplom-Industrialdesigner, hat an der HfbK Hamburg studiert und das Hamburger Büro BFGF Design Studios mitbegründet. Außerdem ist er zertifizierter Cradle-to-Cradle Design Consultant, Berater EcoDesign im Kompetenznetzwerk IPP der Freien und Hansestadt Hamburg und hatte Lehraufträge an zahlreichen Hochschulen im In- und Ausland.
Sein Thema: "mehr statt weniger ist weniger statt mehr“ Warum es in der Kreislaufwirtschaft endlich wieder Sinn ergibt neue Produkte zu gestalten.

Florian Lehmkuhl ist das Master Brain im Team von precios plastic Hamburg, ihre Mission ist es, die Perspektive auf Plastikmüll durch Design und Transparenz des Plastiklebenszyklus zu ändern. Ihre Vision ist es, einfach zusammen anzufangen, um zum Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft beizutragen.

Die Referent/innen für die Monate Januar bis März 2020 werden noch bekannt gegeben.

Foto: Laura Müller

Patrick Solar

Ansprechpartner

Patrick Solar

Kommunikation und Digitale Dienste

Tel. +49 – 40 – 879 7986 105
alle Termine