Gefällt dir dieses Angebot?

Wenn du Interesse an diesem Angebot hast, trage bitte deine Mailadresse zum Absenden ein. Wir geben deine Mailadresse (nach erfolgreicher Verifikation durch eine Bestätigungsmail an dich) umgehend an die Person(en) hinter diesem Angebot zur Kontaktaufnahme mit dir. Voraussetzung für eine erfolgreiche Vermittlung ist, dass du selbst ein Konzept oder eine Ladenfläche auf dieser Plattform veröffentlicht hast.

Datenschutzhinweis: Durch Drücken auf Absenden erklärst du dich einverstanden mit der Weitergabe deiner Mailadresse und Übersendung eines Links auf dein(e) Angebot(e) auf dieser Plattform an die Person(en) hinter dem Angebot auf dieser Seite.

Konzept

27.9.2021

WerkHus - Made in Süderelbe

In der modernen Stadtentwicklung wird immer mehr auf die Stärkung und Freisetzung von Selbstorganisationskräften und des kreativen Potenzials der Stadtgesellschaft gesetzt. Auch das WerkHus – Made in Süderelbe möchte von den Möglichkeitsräumen, die dadurch entstehen, Gebrauch machen: D.h. im eigenen Umfeld selbst gestalterisch aktiv werden und Menschen für einen neuen, kreativen Umgang mit ihrer Stadt begeistern. Die Aktivierung und Förderung von Kreativität, eigenen Interessen und neuen Fähigkeiten durch gestalterische und interaktive Gemeinschaftsprojekte machen das Werkhus im Kern aus. Es wird der Ansatz einer kunsthandwerklichen Produktions- und Kulturstätte verfolgt, in der es darum geht, gemeinsam kreativ zu werden, konstruktive Ideen zu sammeln, Pläne zu entwerfen und diese im eigenen Quartier baulich umzusetzen. Gleichzeitig soll aber auch ein geschützter Raum der Begegnung entstehen, der dazu einlädt zusammenzukommen, an unterschiedlichsten Kursen und Workshops teilzunehmen und zu werkeln oder sich einfach nur auszutauschen. Im Hamburger Stadtteil Neugraben-Fischbek findet das Werkhus sowohl Ursprung als auch Identität. Aufgrund der tiefen Verbundenheit zum Quartier sollen hier vor allem die lokalen Problemstellungen angegangen werden. Der Einsatz und die Verwendung ressourcenschonender Materialien tragen maßgeblich zur Umsetzung der individuellen Projekte bei, um Nachhaltigkeit und Naturverbundenheit zu vermitteln. Des Weiteren soll die Möglichkeit geschaffen werden, Kompetenzen durch gezielte Qualifizierungsmaßnahmen zu erlangen, um berufliche Perspektiven für diejenigen zu schaffen, die nur geringe Chancen auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt haben. Da Neugraben-Fischbek durch einen hohen Anteil an Menschen mit Migrationshintergrund von einem multikulturellen Zusammenleben geprägt ist, möchte sich das Werkhus außerdem der Aufgabe annehmen, zu einer nachhaltigen Integration beizutragen. Ein kulturübergreifendes Programm, welches auf die Bedarfe der Zielgruppe ausgerichtet ist, aber auch das gemeinsame Arbeiten an kunsthandwerklichen Projekten sowie das Zelebrieren kultureller Vielfalt sollen dabei helfen, die Hürden der Integration zu meistern. Die Zielgruppen, die das Werkhus mit seinem Angebot erreichen möchte sind Jugendliche und junge Erwachsene von 12 bis 27, Geflüchtete sowie Menschen mit geringer Chance auf gesellschaftliche Teilhabe und wenig beruflichen Perspektiven aus Neugraben-Fischbek und Umgebung. Das Konzept zur genauen Angebotsgestaltung befindet sich derzeit noch in der Entwicklung, ebenso wie die Suche nach geeigneten Standorten in Neugraben-Fischbek. Das Förderprogramm liefert daher eine einzigartige Möglichkeit kurz- oder auch langfristige Räumlichkeiten für das Werkhus zu finden.

Ziele und positive Auswirkungen des Projekts: Lokale Ebene: - Bindung der lokalen Gemeinschaft - Belebung von Nachbarschaften - Attraktivitätssteigerung des Stadtteils - Stärkung der Identifikation mit dem Stadtteil Berufliche Ebene: - Grundsteinlegung für berufliche Perspektiven und Arbeitsplätze - Möglichkeiten Qualifikationen zu erwerben - Formulierung eigener Ziele Soziale Ebene: - Förderung sozialer und gesellschaftlicher Integration - Befriedigung sozialer und gesellschaftlicher Bedürfnisse durch Begegnung, Austausch und Interaktion - Entfaltung einer sozial orientierten und gemeinschaftlichen städtischen Atmosphäre Kulturelle Ebene: - Integration von Kultureinflüssen - Kunst- und Kulturverständnis wecken und beleben - Kulturelle Vielfalt zelebrieren

 WerkHus - Made in Süderelbe - Hamburg Kreativ Gesellschaft WerkHus - Made in Süderelbe - Hamburg Kreativ Gesellschaft WerkHus - Made in Süderelbe - Hamburg Kreativ Gesellschaft
Dauer
6-12 Monate Monate
FRÜHESTES STARTDATUM 
01.11.2021 (flexibel)
Platzbedarf
100 m²
Gewünschte Raumanzahl
1-4
Bereit Fläche zu teilen
Vielleicht
Schaufenster benötigt
Nein
Lagerfläche benötigt
Ja
Außenfläche benötigt
Vielleicht
Küche benötigt
Nein
Kategorie
ArchitekturDesign
Reto Burch

Ansprechpartner

Reto Burch

Projektmitarbeiter Frei_Fläche

T 040 2372435-44

Weitere Einträge

Wir verwenden Cookies und erheben mit Hilfe des datenschutzfreudlichen Webanalyticsdiensts Matomo Daten über die Nutzung unserer Webseite. Diese Nutzerdaten sind anonymisiert und verbleiben bei uns, d.h. sie werden nicht mit Dritten geteilt. Sie können unter "Einstellungen" der Erhebung von Nutzerdaten widersprechen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wir verwenden Cookies und erheben mit Hilfe des datenschutzfreudlichen Webanalyticsdiensts Matomo Daten über die Nutzung unserer Webseite. Diese Nutzerdaten sind anonymisiert und verbleiben bei uns, d.h. sie werden nicht mit Dritten geteilt. Sie können unter "Einstellungen" der Erhebung von Nutzerdaten widersprechen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.