Gefällt dir dieses Angebot?

Wenn du Interesse an diesem Angebot hast, trage bitte deine Mailadresse zum Absenden ein. Wir geben deine Mailadresse (nach erfolgreicher Verifikation durch eine Bestätigungsmail an dich) umgehend an die Person(en) hinter diesem Angebot zur Kontaktaufnahme mit dir. Voraussetzung für eine erfolgreiche Vermittlung ist, dass du selbst ein Konzept oder eine Ladenfläche auf dieser Plattform veröffentlicht hast.

Datenschutzhinweis: Durch Drücken auf Absenden erklärst du dich einverstanden mit der Weitergabe deiner Mailadresse und Übersendung eines Links auf dein(e) Angebot(e) auf dieser Plattform an die Person(en) hinter dem Angebot auf dieser Seite.

Konzept

24.10.2021

Now you see me moria meets Hamburg

Das Fotoprojekt "Now you see me Moria" wurde von Geflohenen und einer Fotoredakteurin aus den Niederlanden initiiert. Mit ihren Fotografien wollen die Geflüchteten das Leben in den Lagern auf Lesbos dokumentieren und so auf die zum Teil verheerende humanitäre Lage vor Ort aufmerksam machen. Die Initiative entstand vor allem auch deshalb, weil Journalist:innen und Fotograf:innen der Zugang zum Lager Moria verwehrt wird und auch NGO_Mitarbeiter:innen nicht im Lager fotografieren dürfen. Somit dringt kaum Bildmaterial von den Zuständen in den Lagern nach außen. Sichtbarkeit ist jedoch entscheidenen wenn es darum geht die Lage zu verbessern. Deshalb entschlossen sich einige Geflohene ihre Situation selbst abzulichten und die Bilder auf dem Instagramkanal @now_you_see_me_moria sowie auf der Website https://nowyouseememoria.eu zu veröffentlichen. Von dieser Initiative wurden Kunstsschaffende aufgerufen Plakate zum Thema Moria zu gestalten. Diese Plakate sollen in einer temporären Ausstellung in Hamburg gezeigt werden. Initiiert wird diese Ausstellung von der neu gegründeten Flüchtlingshilfe "Lean on us e.V." mit Sitz in Hamburg.

Ziel des Projekts ist es die Öffentlichkeit zu einem gesellschaftlich wichtigen Thema zu informieren in Form einer kommunikativen, belebenden, kostenlosen Ausstellung. Außerdem einen Ort des Austauschs zu schaffen. Durch die ansprechende Ausstellung werden brachliegende Flächen temporär belebt und die Attraktivität gesteigert.

 Now you see me moria meets Hamburg - Hamburg Kreativ Gesellschaft Now you see me moria meets Hamburg - Hamburg Kreativ Gesellschaft Now you see me moria meets Hamburg - Hamburg Kreativ Gesellschaft Now you see me moria meets Hamburg - Hamburg Kreativ Gesellschaft Now you see me moria meets Hamburg - Hamburg Kreativ Gesellschaft
Dauer
1 Monate
FRÜHESTES STARTDATUM 
01.12.2021 (flexibel)
Platzbedarf
80–250 m²
Gewünschte Raumanzahl
1-2
Bereit Fläche zu teilen
Vielleicht
Schaufenster benötigt
Ja
Lagerfläche benötigt
Vielleicht
Außenfläche benötigt
Vielleicht
Küche benötigt
Vielleicht
Kategorie
Bildende KunstPresse
Reto Burch

Ansprechpartner

Reto Burch

Projektmitarbeiter Frei_Fläche

T 040 2372435-44

Weitere Einträge

Wir verwenden Cookies und erheben mit Hilfe des datenschutzfreudlichen Webanalyticsdiensts Matomo Daten über die Nutzung unserer Webseite. Diese Nutzerdaten sind anonymisiert und verbleiben bei uns, d.h. sie werden nicht mit Dritten geteilt. Sie können unter "Einstellungen" der Erhebung von Nutzerdaten widersprechen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wir verwenden Cookies und erheben mit Hilfe des datenschutzfreudlichen Webanalyticsdiensts Matomo Daten über die Nutzung unserer Webseite. Diese Nutzerdaten sind anonymisiert und verbleiben bei uns, d.h. sie werden nicht mit Dritten geteilt. Sie können unter "Einstellungen" der Erhebung von Nutzerdaten widersprechen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.