Barcamps

Der Cross Innovation Hub wird co-finanziert mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Spontan und nachhaltig vernetzen

Gute Einfälle kommen selten grübelnd am Schreibtisch daher. Dagegen kann der spontane Austausch mit Menschen, die fernab der eigenen Routinen denken und arbeiten, ganz neue Ideen, Ansätze und Projekte "out of the box" beflügeln. In unseren Barcamps schaffen wir konkrete Gelegenheiten, sich in ungezwungener Atmosphäre auf einen solchen Austausch einzulassen: Eine sogenannte Unkonferenz oder auch Ad-hoc-Nicht-Konferenz zeichnet sich durch einen offenen und spontanen Ablauf aus.

Neue Perspektiven

Anstelle vorangekündigter Referentinnen und Referenten bieten die Teilnehmenden selbst Themen an, die sie zunächst in großer Runde präsentieren. Die Vorschläge, für die sich die meisten Interessenten finden, werden auf bunten Post-its oder an einer Flipchart in das „Ad-hoc-Programm“ aufgenommen. Anschließend verteilen sich die Teilnehmenden auf die einzelnen Räume, in denen die unterschiedlichen Sessions angeboten werden.

Die Ergebnisse einer solchen circa. 45-minütigen Gesprächsrunde können neue Ideen und Kontakte, vor allem aber auch eine erweiterte Perspektive auf das jeweilige Thema sein. In mehreren time slots haben die Teilnehmende die Gelegenheit, sich mit unterschiedlichen Themen auseinanderzusetzen und dabei sowohl in die Moderations- als auch in die Teilnehmerrolle zu schlüpfen.

Diverse Branchen

Unsere bisherigen Barcamps drehten sich zum Beispiel um die Themen "Smarte Räume", "Zukunft der Verpackung" oder "Virtual Reality". Barcamps finden bei uns ganzjährig mit unterschiedlichen Partnern und in wechselnden Räumlichkeiten statt. Der Teilnehmerkreis ist dabei stets sehr divers: Wir sprechen sowohl Kreative, Kunst- und Kulturschaffende als auch Interessierte aus anderen Branchen wie der Luftfahrt, der Gesundheitswirtschaft oder dem Erneuerbare-Energien-Sektor an.

In unserer Terminübersicht informieren wir über aktuelle Termine.

Louisa Steinwärder

Ansprechpartnerin

Louisa Steinwärder

Cross Innovation Hub

T +49 – 40 – 879 7986 26
Jun15

Virtual Reality als Arbeitstool

15.6.2018 17:00 Uhr

Ob zur Visualisierung von Entwürfen in Mode und Architektur, als Werkzeug für das Set-Design in Film und Theater oder als Kollaborationstool für die simultane Arbeit an Designobjekten und Texten – Virtual Reality kann unterstützend in der täglichen Arbeit zum Einsatz kommen und Teamarbeit una
Workshop  
ORT Hamburg Kreativ Gesellschaft im Oberhafenquartier
Stockmeyerstr. 41-43
Mai29

Cross Innovation - Get-together #8

29.5.2018 19:00 Uhr

Die Perspektive wechseln, visionär denken, neue Ideen entwickeln und Innovationen schaffen! In unserem "Cross Innovation Hub"  treffen Führungspersonen, Fachkräfte und Business Minds aus Start-ups, Mittelstand und Großkonzernen auf kreative Köpfe aus Musik, Film, Kunst, Design, Architektur und
Vernetzung  
ORT Hamburg Kreativ Gesellschaft im Oberhafenquartier
Stockmeyerstr. 41-43, 20457 Hamburg
Jun13

Audience Development mit Virtual Reality

13.6.2018 17:00 Uhr

Ob als Möglichkeit, neue Zuschauerschichten im Theater anzusprechen, als Tool für die Besucherführung in Kulturinstitutionen oder als vermittelndes Element zu Bildungszwecken im Museum – Virtual Reality kann den Weg für ein neues Publikum ebnen und spielerischen Zugang zu Altbekanntem eröffne
Workshop  
ORT Hamburg Kreativ Gesellschaft im Oberhafenquartier
Stockmeyerstr. 41-43
Jun12

Storytelling mit Virtual Reality

12.6.2018 17:00 Uhr

Ob als Erweiterung des erzählbaren Raums in Journalismus und Film oder als Möglichkeit des Perspektivwechsels in Literatur und Performance – Virtual Reality eröffnet neue Formen des Erzählens, unbekannte Blickwinkel und Figurenkonstellationen. Wir laden Kreativschaffende, Technologie- und VR-I
Workshop  
ORT Hamburg Kreativ Gesellschaft im Oberhafenquartier
Stockmeyerstr. 41-43
Aug6

Sommerakademie 2018 - Blockchain im Kulturbetrieb

6.8.2018 10:00 Uhr

Bezahl- und Buchungssysteme, Tauschvorgänge, Urheberrechtsschutz und Lizenzvergaben - mit Hilfe der Blockchain-Technologie, einer dezentralen, stetig wachsenden und verschlüsselten Datenbank, könnten viele Prozesse im laufenden Kulturbetrieb vereinfacht und effizienter gestaltet werden. In unsere
Intensiv-Workshop  
ORT tba.
alle Termine

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung