Initiativen derHamburg Kreativ Gesellschaft

Kulturräume schaffen: Dreifalt eG - Kulturgenossenschaft für Harburg

Konzept

Primär gewerblich genutzter Leerstand wird temporär kulturellen Nutzungen/ Aktionen zugeführt, mit Partizipationsmöglichkeit der Bewohner*Innen des Bezirkes. Angebote, die das reine Absorptionsverlangen von Kulturgut durch die Betrachter*Innen befriedigen, stehen im Wechsel mit der Aufforderung zur Beteiligung an der Schaffung von Objekthaftem, ob bildhaft, haptisch oder akustisch relevant.


Bespielung, also (Um-) Nutzung von Leerstand, bewirkt per se bereits Positives, eine positive. Kreative Anreize schaffen, nachdenken, selber etwas erschaffen, ist in einer rein kommerziell geprägten Umgebung schon fast dialektisch und/ oder pädagogisch zu verstehen, weil die Rezipientenschaft urplötzlich einem völlig anderen Impuls ausgesetzt wird: "du kannst hier etwas machen und bist nicht mehr "the pure consumer", der sich hilflos dem eh' inzwischen stark eingedampften, analogem Kaufangebot als Opfer anbietet.

Informationen

Größe (m²) min.
90
Maximalgröße (m²)
300
Raumanzahl
1- 3 (wir sind flexibel)


Bereit Fläche zu teilen
Ja
Schaufenster benötigt
Vielleicht
Lagerfläche benötigt
Ja
Außenfläche benötigt
Nein
Außenfläche benötigt
Nein
Küche benötigt
Vielleicht
Fläche in einer Passage/Einkaufszentrum
Vielleicht


Reguläre Geschäftszeiten
Ja


Kategorie
ArchitekturBildende KunstDesignFilmLiteraturMusikTheater/Tanz

Wir verwenden Cookies, um externe Inhalte anzeigen zu können. Sie können unter “Einstellungen” der Erhebung von Nutzerdaten widersprechen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wir verwenden Cookies, um externe Inhalte anzeigen zu können. Sie können unter “Einstellungen” der Erhebung von Nutzerdaten widersprechen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert