Neue Sprecherinnen für das PCI-Netzwerk

3.12.2020Knowledge

Neue Sprecherinnen für das PCI-Netzwerk

Das Netzwerk öffentlicher Fördereinrichtungen für die Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland, auch Promotion Creative Industries (PCI) genannt, hat am 24. November 2020 Josephine Hage von Kreatives Sachsen, der Fördereinrichtung für die Kultur und Kreativwirtschaft in Sachsen und Sophia Jänicke von der Hamburg Kreativ Gesellschaft zu den neuen Sprecherinnen des Netzwerks gewählt. Damit sind zwei junge Frauen aus sehr unterschiedlichen Einrichtungen Sprecherinnen geworden, die den Dialog und die Synergien aus Ost und Nord, Flächenland und Stadtstaat in den nächsten zwei Jahren für das Netzwerk gestalten werden. Zusammen vertreten sie das PCI-Netzwerk nach außen und sind Ansprechpartnerinnen für Fragen und Belange.

Josephine Hage arbeitet für Kreatives Sachsen im Bereich Innovation und Internationales. Als fachliche Beraterin und Netzwerkmanagerin initiierte sie Kooperationen zwischen der Kreativwirtschaft und Unternehmen anderer Branchen. Sie wirkte an zahlreichen Kultur- und Kreativwirtschaftsberichten mit. Zuletzt arbeitete sie als Controllerin/wissenschaftliche Mitarbeiterin für ein EU-Projekt.

Sophia Jänickes Schwerpunkt liegt bei der Hamburg Kreativ Gesellschaft im Bereich Projektmanagement, Veranstaltungskonzeption und -organisation. Sie war am Aufbau des Cross Innovation Hubs beteiligt und ist verantwortlich für die Planung und das Programm des Kongresses „Mind The Progress“ zum Thema Digitalisierung und Kreativität. Außerdem ist sie u.a. zuständig für internationale Projekte. 

Das PCI-Netzwerk ist das Netzwerk öffentlicher Fördereinrichtungen für die Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland. Es existiert seit 2016 und bündelt die Interessen und Kompetenzen von 39 Fördereinrichtungen der Kultur- und Kreativwirtschaft aus fast allen Bundesländern in Deutschland. Die Netzwerkmitglieder tauschen Informationen aus und unterstützen sich gegenseitig, um ihre gemeinsame Zielgruppe, die Kultur- und Kreativwirtschaft, vor Ort noch effektiver fördern zu können. Durch die Zusammenarbeit wird das Know-how der Mitgliedseinrichtungen für alle Teile des Netzwerks zugänglich. Bundesweit entstehen wirksame Synergien in der Kreativwirtschaft Förderung. Josephine Hage und Sophia Jänicke folgen als Sprecherinnen auf Egbert Rühl, Hamburg Kreativ Gesellschaft, und Jürgen Enninger vom Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft der Landeshauptstadt München.

 

Fotos: Marcel Schröder (Josphine Hage), Oliver Reetz (Sophia Jänicke)

Sophia Jänicke

contact

Sophia Jänicke

Cross Innovation Hub

Wir verwenden Cookies und erheben mit Hilfe des datenschutzfreudlichen Webanalyticsdiensts Matomo Daten über die Nutzung unserer Webseite. Diese Nutzerdaten sind anonymisiert und verbleiben bei uns, d.h. sie werden nicht mit Dritten geteilt. Sie können unter "Einstellungen" der Erhebung von Nutzerdaten widersprechen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wir verwenden Cookies und erheben mit Hilfe des datenschutzfreudlichen Webanalyticsdiensts Matomo Daten über die Nutzung unserer Webseite. Diese Nutzerdaten sind anonymisiert und verbleiben bei uns, d.h. sie werden nicht mit Dritten geteilt. Sie können unter "Einstellungen" der Erhebung von Nutzerdaten widersprechen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Your cookie preferences have been saved.