Mind the Progress: Noch wenige Wochen!

23.4.2018Knowledge

Mind the Progress: Noch wenige Wochen!

Wir veranstalten am 31.05. und 1.6. im Hamburger Oberhafenquartier unseren ersten Digitalkongress Mind the Progress. Mit diesem Kongress möchten wir Content und Technologie, Kreativität und Digitalisierung zueinander ins Verhältnis setzen und beleuchten, welchen Einfluss die Digitalisierung auf kreative Prozesse hat – bzw. welche Rolle kreative Prozesse bei der Digitalisierung spielen. Gegenwärtige und historische Ansätze mischen sich dabei mit Visionen und Utopien der Zukunft. Keynotes, Vorträge und Panels mit lokalen, nationalen und internationalen Gästen werden durch ein künstlerisch-technisches Rahmenprogramm ergänzt. 

Jetzt Ticket kaufen

Die Perspektiven, mit denen wir auf das Thema schauen, sind breit gefächert: Sascha Friesike (Professor für digitale Innovation an der VU Amsterdam) wird in seiner Keynote „Kreativität und Digitale Transformation: Herausforderungen im Wandel“ auf den Einfluss der Digitalisierung auf kreative Prozesse eingehen. Ein zentrales Thema stellt in diesem Kontext die Entwicklung des Verhältnisses von Inhalt und Technologie dar. Für Friesike scheint es, als erhalte die Technik in diesem Verhältnis zunehmend Einfluss auf den Inhalt – mit welchen Konsequenten für den Inhalt und deren Produzenten?

In der zweiten Keynote beschäftigt sich der Technikphilosoph und Politikberater Mads Pankow mit der Frage nach der Originalität von künstlicher Kreativität. Maschinen produzieren längst nicht mehr nur Texte, Melodien und Bilder nach vorgegebenen Mustern. Sie optimieren auch eigenständig Schaltkreise, entwickeln eigene Patente und beweisen mathematische Hypothesen. Wo und wie ist Künstliche Intelligenz aktuell schon zum Bestandteil kreativen Schaffens geworden? Und welche Rolle spielt der Mensch eigentlich noch in dieser Entwicklung?

Weitere Speaker:  Dr. Mauela Lenzen ("Künstliche Intelligenz. Was sie kann & was uns erwartet", C.H.Beck, München 2018), Prof. Dr. Andreas Rödder („21.0 Eine kurze Geschichte der Gegenwart“, C.H.Beck, München 2015), Johannes Forster (Cognitive-Computing-Experte, IBM), Thomas Mickeleit (Director of Communications, Microsoft Deutschland), Prof. Dieter Gorny (Medienmanager und Lobbyist) und viele andere.

Als Rahmenprogramm gibt das erste deutsche VR-Festival VRHAM! eine exklusive Preview mit interaktiven künstlerischen Projekten. Das komplette Programm finden Sie hier: http://www.mindtheprogress.de/

Tickets für Mind the Progress sind im Vorverkauf online erhältlich. Im Vorverkauf (bis 30. Mai) kosten die Kongresstickets regulär 89,25 € und ermäßigt 53,55 € (jeweils zzgl. Ticketgebühr). Es besteht an beiden Veranstaltungstagen die Möglichkeit, vor Ort Kongresstickets zu erwerben: Kongressticket (Tageskasse) für 90 € zzgl. MwSt. (Endpreis 107,10 €) und ermäßigtes Kongressticket (Tageskasse) für 50 € zzgl. MwSt. (Endpreis 59,50 €).

Isabel Jansen

contact

Isabel Jansen

Crowdfunding and support for young talents

T
Claudia Wondratschke

contact

Claudia Wondratschke

Event management

T+49 – 40 – 879 7986 25