Hamburger Kampagnenförderung

Hamburger Kampagnenförderung

Hamburger Crowdfunding-Kampagnenförderung

Sie möchten eine Crowdfunding-Kampagne starten? Ihnen fehlt dafür eine kreative und professionelle Projektpräsentation? Sie brauchen Unterstützung bei der Erstellung eines Pitchvideos, dem Schießen von Produkt- und Teamfotos, bei der Vorbereitung eines Kommunikationsplans oder bei der Pressearbeit?

Dann bewerben Sie sich für die Hamburger Crowdfunding-Kampagnenförderung und beauftragen Sie Hamburger Kreativunternehmen, die Sie in der Vorbereitung und Durchführung Ihrer Crowdfunding-Kampagne unterstützen! 

Die Hamburg Kreativ Gesellschaft und die Behörde für Kultur und Medien bieten mit der Hamburger Crowdfunding-Kampagnenförderung die Möglichkeit einer finanziellen Unterstützung (max. 5.000 Euro) für alle Kreativleistungen rund um eine Crowdfunding-Kampagne.

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich Unternehmer/innen (Gewerbe und freie Berufe), Unternehmen, Vereine und Stiftungen aller Branchen aus Hamburg, die eine Crowdfunding-Kampagne starten wollen und kreative Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung ihrer Kampagnen benötigen.

Die Crowdfunding-Plattform und das Crowdfunding-Modell (reward-based Crowdfunding, Crowdinvesting, Crowdlending, donation-based Crowdfunding oder Crowdabo-Modell) können frei gewählt werden. 

Wie hoch ist die Förderung?

Je nach Höhe des angestrebten Fundingsziels erhalten Sie einmalig bis zu 5.000 Euro. Crowdfunding-Kampagnen mit einem ersten (monatlichen) Fundingziel in Höhe von...

  • 2.000 € - 4.999 €  erhalten max. 1.000 € Förderung,
  • 5.000 € - 9.999 €  erhalten max. 3.000 € Förderung,
  • 10.000 € oder mehr erhalten max. 5.000 € Förderung.

Geringere Fördersummen können beantragt werden.

Wofür kann ich den Zuschuss beantragen?

Den Zuschuss können Sie für Kreativdienstleistungen beantragen, die Sie für die Vorbereitung und Durchführung einer Crowdfunding-Kampagne benötigen. Mit der Fördersumme können etwa folgende kreativen Dienstleistung gezahlt werden: 

  • Fotos, Texte, Lektorat (auch in Fremdsprachen), Übersetzungen
  • Videos (auch Teilleistungen wie Storyboard, Schnitt, usw.)
  • Grafikdienstleistungen (Infografik, Branding, Logos, usw.)
  • Storytelling-Beratung, Kommunikationsplanung (PR, Presse/Mediakit, usw.)
  • Marketingberatung (Social Media, usw.)
  • Strategie-, Kommunikations- und Markenberatung bezogen auf die Kampagne (nicht das Produkt) durch Akteure der Designwirtschaft (ausgenommen ist der Personenkreis von Coaches, Trainer/innen und Berater/innen)

Die Finanzierung weiterer Kreativleistungen, die von Akteuren der Kreativwirtschaft erbracht werden (z.B. Entwurf oder die Produktion von Dankeschöns) wird nur gefördert, wenn die Produktion aus einem der elf Teilmärkte der Kreativwirtschaft kommt.

Die förderfähigen Kreativleistungen für die Crowdfunding-Kampagne müssen durch Unternehmen der Kreativwirtschaft mit Hauptsitz in der Freien und Hansestadt Hamburg erbracht werden. 

Welche Schritte sind zur Bewerbung nötig?

  • 1. Bitte lesen Sie sich zunächst die Infos zum Online-Antragsverfahren, das FAQ und die Sonderförderrichtlinie durch.
  • 2. Vereinbaren Sie mit uns einen telefonischen Beratungstermin. 
  • 3. Holen Sie Angebote/Kostenvoranschläge der Auftragnehmer/innen (d.h. Dienstleister/innen) aus der Hamburger Kreativwirtschaft ein.
  • 4. Reichen Sie Ihren Online-Antrag mit allen erforderlichen Dokumenten bei uns digital ein.

 

Foto: Markus Spiske / Unsplash

Isabel Jansen

contact

Isabel Jansen

Crowdfunding and support for young talents

T+49 40 8797986-28
Svenja Siemsen

contact

Svenja Siemsen

Management assistant

T+49 40 879 7986 102