Einstieg in die Selbstständigkeit

15.9.2017 10:00 – 18:00 Uhr

Register now →

Ob als Freiberufler, in einem kreativen Gewerbe, als Freelancer oder mit einer eigenen Agentur:
Es fragt sich, ob am Anfang einfach loszulegen und sich auf die Intuition zu verlassen das Mittel der Wahl sein sollte. Beim kreativen Schaffen ist es sicher oft ein Erfolgsrezept, im geschäftlichen" Bereich jedoch eher nicht zu empfehlen.

Dieser Workshop vermittelt das „Handwerkszeug“ des Selbstständigen. In übersichtlicher und kompakter Form werden Grundlagen erläutert, die jeder Selbstständige und Einsteiger braucht. Dieser zum Teil als trocken" stigmatisierten Materie wird in diesem Workshop durch viel Praxisbezug und Anschaulichkeit der Schrecken genommen.

Was sind die Inhalte und was lerne ich?

Zum Einstieg werden allgemeine Themen wie Rechtsformen, Steuern, Versicherungen und Finanzen besprochen. Typische Fragen der Kreativbranche wie etwa die nach Förderungen, nach dem Schutz geistigen Eigentums, nach Verwertungsgesellschaften und der Künstlersozialkasse werden behandelt.
Alle Teilnehmer erhalten Unterlagen mit den wichtigsten Infos zum späteren Nachschauen oder Nacharbeiten.

  • „Fahrplan“ (Die wichtigsten Schritte und notwendige Vorbereitungen)
  • Finanzen und Finanzierung (Zuschüsse, Förderungen, Kredite, Bank)
  • Geld verdienen (u. a. wie funktionieren die Verwertungsgesellschaften und wie können sie mir nutzen?)
  • Steuern (kurze Übersicht Einkommen- und Umsatzsteuer, Tipps für den Umgang mit Steuer und Finanzamt, einfache und legale Tricks zum Geld sparen und Vorteile sichern)
  • Rechtsformen, Gewerbe, Freiberufler
  • Verträge in der Kreativbranche (je nach Interesse z. B. Musikrecht, Fotografie, Schauspiel, Design und auf Nachfrage gerne auch andere Bereiche)
  • Geistiges Eigentum (kurzer und verständlicher Überblick über das Urheber- und Markenrecht)
  • Versicherungen, Künstlersozialkasse 
  • Tipps und Tricks („Erfolgsrezepte“ sowie typische Fehler und Fallen)

Wer ist der Referent?

Philipp Scholl ist als Rechtsanwalt im Urheber- und Medienrecht tätig. Im Rahmen dieser Tätigkeit hat er sich auf die Beratung von Unternehmern im Bereich der künstlerischen und kreativen Berufe
spezialisiert und begleitet laufend die unterschiedlichsten Gründungen im Künstler- und
Kreativbereich. Daneben ist er seit langem als selbstständiger Musiker tätig.


Häufig gestellte Fragen (FAQs)


Wie kann ich den Veranstalter kontaktieren, wenn ich Fragen habe?

Wenn Sie Fragen zum Ablauf und Inhalt der Veranstaltung oder zu Ihrer Buchung haben, können Sie sich gerne telefonisch (040 8797986-0) oder per Mail an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hamburg Kreativ Gesellschaft wenden. Ansprechpartnerin für Workshops ist Dr. Susanne Eigenmann.


Sind Rückerstattungen möglich?

Wird die Veranstaltung vom Veranstalter abgesagt, wird der Gesamtbetrag den Bestellern erstattet. Bei Stornierungen durch Teilnehmer gelten folgende Rückerstattungsregeln: Der volle Teilnehmerbeitrag wird erstattet, wenn die Stornierung mindestens 30 Kalendertage vor dem Veranstaltungstag beim Veranstalter eingeht. Die Hälfte des Teilnehmerbetrags wird bei Stornierungen erstattet, die 27 bis 7 Kalendertage vor dem Veranstaltungstag beim Veranstalter eingehen. Bei Stornierungen, die weniger als 7 Kalendertage vor dem Veranstaltungstag erfolgen, gibt es keine Rückerstattung. Bei Nichterscheinen ist ebenfalls der Gesamtbetrag fällig.

alle Termine

Um diese Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auf der Datenschutzerklärung-Seite..