Neue Kreativarbeiter ziehen ins alte Finanzamt Altona

2.10.2013

Neue Kreativarbeiter ziehen ins alte Finanzamt Altona

Die Hamburg Kreativ Gesellschaft hat neue Mietverträge mit Kreativarbeitern abgeschlossen, die ab Oktober eine weitere Etage des ehemaligen Finanzamtes Altona beziehen werden. Insgesamt werden 23 Personen in den neu vermieteten Räumen im "kreativsten Amt der Stadt" arbeiten. Damit ergänzen die neuen Mieter die bisherigen Kreativarbeiter in der 2. Etage, die dort schon länger ihre Arbeitsräume haben. In den beiden Stockwerken, die von der Hamburg Kreativ Gesellschaft vermietet werden, arbeiten nun insgesamt 46 Akteure aus der Kreativwirtschaft. Die jetzt neu vermieteten Räume sind zwischen 15 und 50 m² groß. Die neuen Mieter sind u.a. Foto-, Mode- und Grafikdesigner, arbeiten im Musikmanagement oder als gemeinnütziger Verein zur Förderung von Kunst und Kultur. Alle hatten sich schon länger für den Standort interessiert und deshalb bei der Hamburg Kreativ Gesellschaft nach freien Kapazitäten in der bisherigen 2. Etage nachgefragt. Kleine Gewerbebetriebe und Unternehmen aus der Kreativbranche haben oft Schwierigkeiten, bezahlbare Arbeitsräume in zentraler Lage zu finden. Die Hamburg Kreativ Gesellschaft hatte sich deshalb dafür eingesetzt, dass das seit 2007 leer stehende Finanzamt in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Altona von Akteuren der Hamburger Kreativwirtschaft genutzt werden kann.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung