Kreativschaffende für Wohn- und Arbeitsateliers gesucht

Kreativschaffende für Wohn- und Arbeitsateliers gesucht

Die SAGA GWG und die Kulturbehörde starten in Zusammenarbeit mit der Hamburg Kreativ Gesellschaft und dem Verein Ateliers für die Kunst e.V. ein Pilotprojekt zur Umnutzung leer stehender Gewerbeflächen in Wohn- und Arbeitsateliers. Zum Start des Pilotvorhabens bietet SAGA GWG elf Gewerbeflächen an, die im Osten und Süden Hamburgs liegen und sich grundsätzlich für eine Umnutzung in Wohn- oder Arbeitsateliers eignen.Die ehemaligen Ladenflächen sind zwischen 35 und 530 Quadratmeter groß und befinden sich größtenteils in Erdgeschosslagen in den Stadtteilen Billstedt, Bramfeld, Finkenwerder, Harburg, Lohbrügge und Rothenburgsort. Die Mietkosten liegen zwischen 6,50 Euro und 8,50 Euro pro Quadratmeter (nettokalt). Bei entsprechendem Interesse würde der Umbau zu Wohnatelierzwecken in vorheriger Absprache durch SAGA GWG zu einem Minimalstandard erfolgen. Ziel des Projekts ist es, einen Beitrag zur Verbesserung der Ateliersituation in Hamburg zu leisten, indem Wohnateliers geschaffen werden, die durch die Kombination von Arbeiten und Wohnen im besten Fall zur Senkung der Grundkosten beitragen. Künstler und Akteure der Kreativwirtschaft sind eingeladen, sich bis zum 23. Juni 2014 beim Verein Ateliers für die Kunst auf die Flächen zu bewerben. Weitere Informationen zu der Ausschreibung sind hier zu finden: "www.hamburg.de/kulturbehoerde/stipendien":http://www.hamburg.de/kulturbehoerde/stipendien

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung