Ausschreibungsstart der Hamburger Arbeitsstipendien für bildende Kunst

19.9.2013

Ausschreibungsstart der Hamburger Arbeitsstipendien für bildende Kunst

Bildende Künstlerinnen und Künstler können sich ab sofort wieder für das Arbeitsstipendium bewerben. Das Stipendium wird jährlich vergeben und ist mit 820 Euro dotiert. Nach Ablauf des Stipendienjahres werden die künstlerischen Arbeiten in einer Ausstellung vorgestellt, zu der ein Katalog erscheint, der durch die Kulturbehörde finanziert wird. Bewerben können sich professionelle Künstlerinnen und Künstler mit Hauptwohnsitz in Hamburg, die im Bereich Bildende Kunst tätig sind. Von der Bewerbung ausgeschlossen sind Studierende. Dieses Stipendienprogramm für bildende Kunst existiert bereits seit 1981. Unter den ehemaligen Stipendiaten sind eine große Anzahl auch überregional und international bekannter Künstlerinnen und Künstler wie z. B. Stephan Balkenhol, Jeanne Faust, Mariella Mosler, Bernhard Prinz oder Christoph Schäfer. Bewerbungsschluss ist der 24. Oktober 2013 (es gilt der Eingang in der Kulturbehörde). Im Januar 2014 wählt eine Fachjury die zehn Stipendiaten für das Jahr 2014 aus. Bewerbungsunterlagen erhalten Sie über die Kulturbehörde: Referat Bildende Kunst Hohe Bleichen 22 20354 Hamburg Tel.: 040-42824-282 E-Mail: frank.haenke@kb.hamburg.de oder im Internet auf der "Webseite der Kulturbehörde":https://www.hamburg.de/kulturbehoerde/stipendien/179884/stipendien-kb.html

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung