Abschlusskonferenz der European Creative Industries Alliance

3.12.2014Innovation

Abschlusskonferenz der European Creative Industries Alliance

In den letzten zwei Jahren war die Kreativ Gesellschaft an der Erstellung gemeinsamer europäischer Empfehlungen für die Förderung von Kreativwirtschaft beteiligt. Jetzt wurde der abschließende Bericht vorgestellt. Am 27. und 28. November veranstaltete die "European Creative Industries Alliance (ECIA)":http://www.eciaplatform.eu/ in Amsterdam ihre Abschlusskonferenz. Unser Geschäftsführer Egbert Rühl nahm an der Konferenz teil und stellte dort die Hamburger Crowdfunding Plattform "Nordstarter" als europäisches Best-practice-Beispiel und weltweit erste regionale Crowdfunding Plattform vor. Die ECIA hatte sich in den vergangenen Jahren mit der Erstellung von passgenauen politischen Leitlinien und der Optimierung von Unternehmensunterstützung in der Kreativwirtschaft beschäftigt. Die Hamburg Kreativ Gesellschaft stellte mit Jenny Kornmacher eine der in den Prozess involvierten ExpertInnen. Gemeinsam zogen die internationalen TeilnehmerInnen Schlüsse aus der Zusammenarbeit der letzten drei Jahre, formulierten Handlungsempfehlungen für die Zukunft und diskutierten diese im Plenum sowie in themenspezifischen Kleingruppen. Anlass und Höhepunkt der Veranstaltung war die Präsentation des gemeinsamen Abschlussberichts. "Den Abschlussbericht der European Creative Industries Alliance finden Sie hier.":http://kreativgesellschaft.org/assets/files/files_news/ECIA_report_Create-Innovate-Grow-1.pdf

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung