IntroPic

IconInterdisziplinäre Start-up Days



Interdisziplinäre Start-up Days

  • Datum: 15.–17. Februar 2018
  • Ort:betahaus Hamburg, Eifflerstraße 43, 22769 Hamburg
  • Zielgruppe:Gründungsinteressierte verschiedener Fachrichtungen und Branchen, z. B. Design, Marketing, Nachhaltigkeit, Logistik, Gesundheitswirtschaft
Jetzt anmelden

Über diese Veranstaltung

Sie haben eine innovative Geschäftsidee, aber zur Gründung fehlen Ihnen bestimmte Kompetenzen aus anderen Branchen oder Fachbereichen? Sie interessieren sich für das Thema Unternehmensgründung und möchten mit Ihrem Können ein Start-up mit aus der Taufe heben? Sie arbeiten zum Beispiel in der Logistikbranche, studieren im Bereich Erneuerbare Energien oder beschäftigen sich mit Gesundheitsthemen und möchten zusammen mit Expertinnen und Experten aus den Bereichen Design, Architektur oder Games an Ihrer Produktidee feilen? Oder Sie sind in der Kreativwirtschaft zu Hause und möchten Ihre Prozess- oder Produktidee in einem interdisziplinären Team angehen?

Wenn Sie Lust haben zu gründen oder sich einer Geschäftsidee anschließen möchten, dann haben Sie die besten Voraussetzungen, um bei unseren Start-up Days speziell für interdisziplinäre Gründungen teilzunehmen.

In zwei Tagen zum gründungsfähigen Geschäftskonzept

Vom 15. bis 17. Februar 2018 bringen wir Sie mit Gleichgesinnten aus kreativen und anderen Wirtschaftszweigen zusammen. Nach einem gemeinsamen Auftakt am Donnerstagabend entwickeln Sie in zwei Tagen ein gründungsfähiges Geschäftskonzept. Alle Gründerteams, die sich in einem Ideen-Pitch zusammenfinden, werden von erfahrenen Mentorinnen und Mentoren begleitet, um in der knappen Zeit ein möglichst konkretes Ergebnis zu erzielen.

Geballtes Expertenwissen aus der Hamburger Gründerszene

  • Marie-Lene Armingeon, Mitgründerin des Hamburger Start-ups SofaConcerts, kennt die Herausforderungen des Gründens genau. 2013 startete sie gemeinsam mit ihrer Business-Partnerin Miriam Schütt die digitale Plattform sofaconcerts.org, über die Musikerinnen und Musiker Live-Konzerte in privaten Räumlichkeiten anbieten können.
  • Virtual- und Augmented-Reality-Experte Simon Graff wird die Teilnehmenden zu Fragen aus den Bereichen Technologie und Digitales beraten. Simon ist Mitglied im Vorstand der Initiative nextReality.Hamburg, die wirtschaftliche Kompetenzen in den Bereichen Virtual Reality, Augmented Reality, Mixed Reality und 360° Video bündelt.
  • Philipp Vitus Scholl, Rechtsanwalt und Musiker, ist Experte in Bereichen, die Berührung mit kreativen bzw. künstlerischen Berufen und Unternehmen der Kreativwirtschaft haben. Er steht den Teilnehmenden u.a. für Fragen in Sachen Existenzgründung, Urheber- und Medienrecht sowie Wettbewerbs- und Markenrecht zur Verfügung.
  • Wie mache ich aus meiner Idee ein Geschäftsmodell? Der erfahrene Coach und Professor für Management Philipp Rhiem führt die Teilnehmenden in die Business-Model-Methoden „Value Proposition Canvas“ und „Lean Canvas“ ein und begleitet sie in der ersten Arbeitsphase.
  • Zu Fragen rund um die Themen Finanzierungsmodelle und Finanzierungsmöglichkeiten unterstützt Brit Tiedemann, die in ihrem beruflichen Alltag angehende Gründerinnen und Gründer sowie freiberuflich Tätige coacht und berät.

Das Finale: Professionelles Feedback und Gründerpreise

Am Sonnabend präsentieren Sie Ihre Konzepte vor einer Expertenjury und erhalten ein professionelles Feedback. Für diesen Part konnten wir u.a. Vertreterinnen und Vertreter von nextMedia.Hamburg, vom betahaus Hamburg und von der IFB Innovationsstarter GmbH gewinnen.

Die Teams erhalten Preise, die den Gründungsprozess konstruktiv beflügeln sollen. U.a. vergibt das betahaus Hamburg drei Monate lang kostenfreie Arbeitsplätze in den eigenen Räumlichkeiten. Das Team der Kreativ Gesellschaft bietet kostenfreie Tickets für den beliebten Workshop Einstieg in die Selbstständigkeit. Zudem werden wir motivierte Teams auch nach den Start-up Days mit aufbauenden Angeboten, wie zum Beispiel einem Accelerator-Programm, auf dem Weg zur Gründung begleiten.

Informationen zur Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 9. Februar 2018 mit einer E-Mail an, in der Sie in zwei bis drei Sätzen Ihre Motivation begründen und Ihren fachlichem Hintergrund erläutern. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, können wir voraussichtlich nicht alle Anmeldungen berücksichtigen. Wir werden Sie nach Ablauf der Frist über Zu- und Absagen informieren.

Ansprechpartner

bei der Hamburg Kreativ GmbH

Sophia Jänicke

Sophia Jänicke

Branchenübergreifende Zusammenarbeit

Tel. +49 40 8797986 23
Email sophia.jaenicke@kreativgesellschaft.org

Louisa Steinwärder

Louisa Steinwärder

Branchenübergreifende Zusammenarbeit

Tel. +49 – 40 – 879 7986 26
Email louisa.steinwaerder@kreativgesellschaft.org

Die Start-up Days sind Teil unserer Aktivitäten im Projekt Hamburger Plattform für branchenübergreifende Lösungen mit der Kreativwirtschaft, das vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert wird.

Dies ist eine Veranstaltung der Hamburg Kreativ Gesellschaft.