IntroPic

IconZwischen Berufung und Beruf



Zwischen Berufung und Beruf

  • Datum: 17. Oktober 2015, 10:30-12 Uhr
  • Ort:Kampnagel, Jarrestraße 20, Hamburg
  • Referenten:Janina Benduski, Prof. Dr. Axel Haunschild, Egbert Rühl, Heike Scharpff
  • Zielgruppe:Darstellende Künstler

Über diese Veranstaltung

Voller Idealismus in die Arbeit als freier Theaterschaffender gestartet, hat einen spätestens nach dem dritten (Nachwuchs-) Projekt die Realität eingeholt. Nachwuchs ist nicht mehr, die Konkurrenz um die knappen Fördermittel riesig und das Netzwerk noch nicht groß genug, dass es einem das ökonomische Überleben sichert. Nicht nur beim Einstieg in den Arbeitsmarkt, sondern auch in den folgenden Lebensphasen (Familiengründung und/oder –arbeit, Auszeiten sowie Neu- und Umorientierungen, Arbeitslosigkeit, Qualifizierungszeiten etc.) sind immer wieder individuelle und kreative Problemlösungen gefordert, die einen heraus- oder auch überfordern. Welche Rahmenbedingungen braucht es, damit der Beruf in allen Lebensphasen existenzsichernd ausgeübt werden kann? Welche Instrumente gibt es, die das freie, lebenslange Theatermachen unterstützen?

mit

Impuls: Prof. Dr. Axel Haunschild (Direktor des Instituts für Arbeitswissenschaften der Universität Hannover)

Praxisexperten_innen: Janina Benduski (LAFT Berlin), Heike Scharpff (Stiftung Tanz)

Kommentar: Egbert Rühl (Geschäftsführer der Hamburg Kreativ Gesellschaft)

Podium: Janina Benduski, Prof. Dr. Axel Haunschild, Egbert Rühl, Heike Scharpff

Moderation: Dr. Peggy Mädler (Labor für kontrafaktisches Denken)

(Text des Veranstalters)

Webseite des Kongresses

Informationen zur Anmeldung

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ansprechpartner

bei der Hamburg Kreativ GmbH

Egbert Rühl

Egbert Rühl

Geschäftsführung

Tel. +49 – 40 – 879 7986 13
Email Egbert.Ruehl@kreativgesellschaft.org

Die Hamburg Kreativ Gesellschaft ist Teilnehmer dieser Veranstaltung.

Veranstaltungen

Unser Kalender