IntroPic

IconStadtplanung in der Kontroverse

Stadtplanung in der Kontroverse

Aktuell gibt es in Hamburg eine Reihe strittiger Bauvorhaben, in Stuttgart gehen Menschen auf die Straße, um einen unterirdischen Megabahnhof zu verhindern. Egal um was es geht – zu jedem Projekt gibt es die passende Protestbewegung.

Wem gehört die Stadt? Und wer darf sie eigentlich gestalten? Planen die Planer vorbei an den Menschen? Kann es überhaupt menschliche Stadtplanung geben? Welche Möglichkeiten bieten moderne Informationstechnologien, um Städte rund um den Globus besser zu machen? Bei aller Hamburg-Zentriertheit interessiert uns an diesem Abend: Was passiert eigentlich in anderen Städten?

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Das Sitzplatzkontingent ist begrenzt. Karten sind nur im Vorverkauf erhältlich auf: www.checkdisout.com. Early Bird Tickets: 20 EUR (nur für Privatpersonen, solange Vorrat reicht, danach regulärer Preis: 25 EUR) Business Bundles: Ab 2 Tickets 35 EUR pro Ticket, ermässigte Tickets für Studenten, Schüler usw. nur mit gültigem Nachweis zum Preis von 15 EUR.

Checkdisout ist eine Veranstaltung von Matthias Weber in Kooperation mit dem Kunstverein Hamburg, unterstüzt durch die Hamburg Kreativ Gesellschaft. Kontakt: matthias@checkdisout.com

  • Datum: 7. September 2011, 19-23 Uhr
  • Ort:Kunstverein Hamburg, Klosterwall 23, 20095 Hamburg
  • Referenten:Prof. Carlo Ratti (MIT SENSEable City Lab, Director, Boston, USA), Julian Petrin (Nexthamburg, Founder+CEO), Tino Buchholz (Creativity and the Capitalist City, Filmmaker, Amsterdam/Dortmund)
  • Diese Veranstaltung wird durch die Hamburg Kreativ Gesellschaft unterstützt.