IntroPic

IconSchnittstelle Gesellschaft

Schnittstelle Gesellschaft

Es gibt viele Wege kreative Projekte zu finanzieren. Neben der öffentlichen Kulturförderung können Gelder durch Sponsoring, über kulturpädagogische und soziokulturelle Organisationen oder in derKultur- und Kreativwirtschaft akquiriert werden. Mit zunehmender Interdisziplinarität arbeiten immer mehr Kreative an den Schnittstellen unterschiedlicher Sektoren und realisieren ihre Projekte oft durch eine Mischfinanzierung.Ziel der Vortragsreihe ist es, anhand von Praxisbeispielen unterschiedliche Finanzierungsmöglichkeiten für kreative Projekte aufzuzeigen. Die Kraft kulturellen Handelns ermöglicht nicht nur die Gestaltung von urbanen Räumen, sondern schafft Teilhabe und Sinnstiftung, stärkt Toleranz und Offenheit im gesellschaftlichen Miteinander. Durch die Zusammenarbeit von Künstlern mit Non-Profit-Organisationen oder Beschäftigungsträgern entstehen Projekte, z.B. im Textil- und Designbereich, die diejenigen Menschen durch Qualifizierung und Empowerment an der Kreativdebatte teilhaben lassen, die üblicherweise davon ausgeschlossen werden. Zugleich öffnen sich für die Kunstschaffenden neue Wege der Finanzierung.Referentin: Gerti Theis, IBA HamburgDatum: 16.05.2011 Uhrzeit: 18 – 19:30 UhrOrt: HafenCity Universität Hamburg, Laterne 3. OG, Averhoffstr 38Zielgruppe: Studierende und Absolventen


Das vollständige Programm “Butter bei die Fische - Futter für selbständige Kreative” finden Sie hier. 


 

  • Datum: 16. Mai 2011, 16:01-16:01 Uhr
  • Ort:Averhoffstr. 38, 22085 Hamburg
  • Dies ist eine Veranstaltung der Hamburg Kreativ Gesellschaft.