IntroPic

IconButter bei die Fische

Butter bei die Fische

Die Hamburg Kreativ Gesellschaft startet am Montag die Veranstaltungsreihe “Butter bei die Fische – Futter für selbstständige Kreative”. Die wöchentlich stattfindenden Veranstaltungen wenden sich an Studierende und Absolventen kreativer Studiengänge der Hamburger Hochschulen. Ziel der Veranstaltungsreihe ist, die ökonomischen Kompetenzen von Studierenden und Absolventen zu verbessern, unterschiedliche Finanzierungsmöglichkeiten für kreative Projekte aufzuzeigen und sie auf den Einstieg in den Arbeitsmarkt vorzubereiten.  


Die Veranstaltungen finden im Rotationsprinzip an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften, der Universität Hamburg, der HafenCity Universität sowie auf dem Kunst- und Mediencampus Finkenau statt. Die Themen reichen von “Urheberrecht” oder “Preisfindung” zu “Künstlersozialkasse” oder “Förderungsmöglichkeiten für kreative Projekte”.


Die Auftaktveranstaltung am Montag, den 11. April, gibt einen Überblick zum Thema “Arbeiten in der Kreativwirtschaft: Akteure, Märkte, Räume, Methoden”. In der Kultur- und Kreativwirtschaft zeigt sich paradigmatisch die Transformation von Berufsprofilen, Arbeitsrealitäten und Wertschöpfungsformen. Inga Wellmann gibt einen Überblick über die verschiedenen Dimensionen der Kreativwirtschaft als Schnittstellenökonomie.



  • Termin: Montag,  11.04.2011, 18.00 – 19:30 Uhr

  • Ort: Universität Hamburg, Career Center, Monetastr. 4, Seminarraum

  • Referentin: Inga Wellmann, Behörde für Kultur und Medien


  • Datum: 11. April 2011, 16:58-16:58 Uhr
  • Ort:Monetastr. 4, 20146 Hamburg
  • Dies ist eine Veranstaltung der Hamburg Kreativ Gesellschaft.