IntroPic

Iconcrazyartists

crazyartists

crazyartists

Foto: Lucia Meyer

  • Titel: crazyartists
  • Beschreibung: Ausstellung und inklusives Theaterstück
  • Zeitraum: 09. Juni 2016 – 18. Juni 2016
  • Objekt: Grindelallee 117

Ausstellung geöffnet donnerstags bis samstags von 12 bis 18 Uhr; Theateraufführungen am 10. und 11. Juni 2016 um 20 Uhr

crazyartists Ausstellung mehr als nur schoen & schraeg
Maler mit und ohne Handicap der Künstlerinitiative von crazyartists e.V. stellen in der Grindelallee 117 ihre Werke aus.

Theateraufführungen von DAS FAMILIENFEST Am Freitag, den 10. Juni und Samstag, den 11. Juni 2016 spielen wir um 20 Uhr unser neues inklusives und interkulturelles Theaterstück DAS FAMILIENFEST. crazyartists e.V. ist ein gemeinnütziger Hamburger Verein, der sich für kunstinteressierte Menschen mit und ohne Handicap einsetzt. Vorwiegend initiieren wir Kunstprojekte und kreative Gesundheits-förderung und entwickeln Bildungsangebote für Menschen mit psychischen Erkrankungen und oder seelischer Belastung. In den letzten Jahren hat sich unser Angebot zunehmend inklusiv erweitert. Auch künstlerische interessierte Menschen ohne Behinderung oder mit körperlichen Handicaps engagieren sich und nehmen an unseren Projekten teil. Bereits seit 2007 veranstaltet crazyartists e. V. regelmäßig Wanderausstellungen unter dem Titel schoen & schraeg mit Werken von Künstlern mit der Erfahrung einer psychischen Krankheit. Aber auch Menschen mit körperlichen Handicaps und nicht-behinderte Maler stellen bei uns aus. Denn das Auswahlkriterium der Exponate ist ihre Ausdruckskraft und nicht der Gesundheitszustand des Künstlers. Dies entspricht der Überzeugung von crazyartists e.V.: Kunst ist barrierefrei – wir überzeugen durch Können. Die neue Theaterproduktion DAS FAMILIENFEST ist ein inklusives und interkulturelles Gemeinschafts-projekt von 14 Laienschauspielern unter der Leitung von Theaterregisseur Peter Lanzoni. Das Stück behandelt die Themen Vorurteile, Ausgrenzung und die Herausforderungen der Inklusion. Inhalt des Stückes Anna und Semer sind ein ungewöhnliches Liebespaar: Die junge Frau sitzt im Rollstuhl, er ist ein in Deutschland gestrandeter Flüchtling, der seine Familie verloren hat. Damit ihr neuer Freund einen Einblick in ihre Familie bekommt, lädt sie zum Familienfest in ein Gartenlokal. Doch schon beim Eintreffen der Gäste brechen Spannungen auf, die mit wachsendem Alkohol- und Drogenkonsum ausufern. Vorurteile, Eitelkeiten und alte Kränkungen treten zu Tage, keiner bleibt ungeschoren.

 

Ansprechpartner für diese Räume

  • Peter Lanzoni, crazyartists e.V. (Theater); Dieter Tretow, Art-Assistenz, 0177 64 46 523 (Ausstellung)
  • Website Facebook