IntroPic

Pop-up Office

Gestalten Sie die Zusammenarbeit der Zukunft

Pop-up Office

Praxisorientierte Qualifizierung und Weiterbildung

Flexible Strukturen, flache Hierarchien, größere Freiräume und mehr Verantwortung für die einzelnen Mitarbeiter/-innen: Digitalisierung und Kulturwandel stellen Unternehmen jeglicher Branchen vor neue Herausforderungen. Um Innovationsprozesse zu stärken, gilt es interne Strukturen neu zu denken und sich für externe Wissensquellen – Stichwort „Open Innovation“ – zu öffnen. Mit dem „Pop-up Office“ schaffen wir ein bisher einzigartiges und experimentelles Format, das sich drängenden Fragestellungen unternehmerischen Handelns auf interdisziplinärer Ebene nähert.

Mit fachlichem Input von Expert/-innen arbeiten kreative Pioniere, wie Designer/-innen, Architekt/-innen oder Games-Entwickler/-innen, gemeinsam mit Vertreter/-innen unterschiedlicher Wirtschaftsbranchen an konkreten Ideen, wie Zusammenarbeit in Zukunft gestaltet werden kann. Beflügelt von der Innovationskraft interdisziplinärer Teamkonstellationen werden in der Arbeitswoche völlig neue Ansätze entwickelt. Aus den Bewerbungen stellen wir drei Gruppen (je 10 bis max. 15 Personen) zusammen, die angeleitet von Coaches und orientiert an die methodischen Grundzüge eines Design Sprints jeweils eine Woche im April 2018 in unserem „Pop-up Office“ im Hamburger Grindelviertel ein Konzept zukunftsfähiger Zusammenarbeit entwickeln.

Unser Ansatz, um kreative Formen der Zusammenarbeit zu entwickeln

Das „Pop-up Office“ baut auf interdisziplinäre Teamkonstellationen, um neue Perspektiven und eine möglichst breite Ideenvielfalt hervorzubringen – kurz: um den kreativen Innovationsprozess zu befördern. Unser Ansatz ergänzt sich mit dem Konzept des Design Sprints, an dessen Struktur sich der Ablauf der Arbeitswoche orientiert. Ein Coach wird die Teilnehmer/-innen durch den fünftägigen „Ideensprint“ – von der Themendefinition über die Erarbeitung konkreter Fragestellungen bis hin zur Entwicklung potenzieller Lösungsansätze – führen. Um ihren Ideen Gestalt zu geben, experimentieren die Teams sowohl mit geläufigen Prototyping-Werkzeugen als auch mit dem Arbeitsraum selbst. D.h. sie richten unser „Pop-up Office“ nach ihren Vorstellungen ein, um darin optimal eine Woche arbeiten zu können.

Das erwartet Sie in unserem „Pop-up Office“

Jeder Arbeitstag beginnt mit einem Impulsvortrag eines erfahrenen Referenten zu den Themenfeldern cross-sektorales Arbeiten, Kulturwandel sowie agile Managementansätze, Digitalisierung und zeitgemäße Büro- und Arbeitsplatzgestaltung (Einen detaillierten Ablaufplan und die Namen der Referent/-innen finden Sie hier). Darauf aufbauend erproben die Teilnehmer/-innen angeleitet von einem Coach und angelehnt an den fünfteiligen Prozess des Design Sprints neue Formen der Zusammenarbeit.

Die Teams werden innerhalb der Arbeitswoche ein gemeinsames Denkmodell, d.h. ein von spezifischen Branchenvorstellungen gelöstes Verständnis innovationsfördernder Zusammenarbeit entwickeln. Wir geben den Teilnehmer/-innen Denk- und Kommunikationswerkzeuge an die Hand, die ihnen – zurück in ihrem Berufsalltag – neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit und der Ideenfindung eröffnen.

Bis zum 11. Februar 2018 bewerben!

Interessenten können sich vom 1. Dezember 2017 bis zum 11. Februar 2018 bei der Hamburg Kreativ Gesellschaft bewerben (Hier klicken, um das Anmeldeformular zu laden). In der Bewerbung schildern Sie bitte Ihren beruflichen Hintergrund und Ihr Motivation zur Teilnahme an unserem „Pop-up Office“. Die Hamburg Kreativ Gesellschaft stellt auf Basis dieser Informationen drei interdisziplinäre Teams (10 bis max. 15 Personen) zusammen, die jeweils eine Woche im April 2018 (im Zeitraum vom 9.4. bis 27.4.2018) im „Pop-up Office“ im Hamburger Grindelviertel arbeiten. Die Zusammenstellung der Teams erfolgt bis zum 18. Februar 2018. Anschließend wird Ihre Teilnahme bestätigt.

Die Teilnehmer/-innen des „Pop-up Office“ haben Anspruch auf Bildungsurlaub (Weitere Informationen erfragen Sie bitte bei unserer Mitarbeiterin Kirsten Nord).

Als Veranstalterin weist die Hamburg Kreativ Gesellschaft die Teilnehmer/-innen des „Pop-up Office“ darauf hin, dass die im Laufe der Arbeitswoche bzw. während der Teamarbeit gewonnenen Erkenntnisse und Ergebnisse allen Partnern und Sponsoren des „Pop-up Office“ zugänglich sind. Persönliche Informationen und interne Unternehmensdaten sind hiervon ausdrücklich ausgeschlossen.

Ansprechpartner

für diese Inhalte

Kirsten Nord

Kirsten Nord

Branchenübergreifende Zusammenarbeit

Tel. +49 40 8797986 29
Email Kirsten.Nord@kreativgesellschaft.org

Jenny Kornmacher

Jenny Kornmacher

Projektleitung Branchenübergreifende Zusammenarbeit

Tel. +49 40 8797986 21
Email Jenny.Kornmacher@kreativgesellschaft.org

Das Pop-up Office ist ein Projekt im Rahmen der Hamburger Plattform für branchenübergreifende Lösungen mit der Kreativwirtschaft der Hamburg Kreativ Gesellschaft und wird gefördert vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.