IntroPic

Innovation

Branchenübergreifend neu arbeiten

Innovation

Die Hamburger Plattform für branchenübergreifende Lösungen mit der Kreativwirtschaft wird gefördert von dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Die Hamburg Kreativ Gesellschaft bietet seit Jahren diverse Veranstaltungen und Formate für die Hamburger Kreativwirtschaft an. Jetzt geht sie einen Schritt weiter und nimmt zusätzlich die Förderung branchenübergreifenden Arbeitens zwischen Kreativwirtschaft und den unterschiedlichsten Wirtschaftsbranchen (Industrien, Handwerk, Dienstleistungen etc.) in den Fokus. Damit wollen wir die Vernetzung zwischen den Branchen verbessern und den Wissensaustausch sowie das gemeinsame Profitieren von Skills und Handwerkszeugen anregen. Für die Kreativwirtschaft möchten wir damit neue Märkte erschließen, ihre Leistungen noch mehr ins öffentliche Bewusstsein bringen und branchenübergreifende Innovationen anregen.

In immer schnelleren Zyklen brauchen Unternehmen verschiedenster Branchen Impulse für Neuerungen und suchen dafür den branchenübergreifenden Austausch. Arbeit verändert sich in rasantem Tempo zu Netzwerk- und kooperativem Arbeiten, Open-Innovation-Prozesse und Co-Learning-Konstellationen werden immer wichtiger, Anregungen aus scheinbar weit entfernten Branchen und Themenfeldern werden gesucht.

Was geschieht also, wenn Menschen so unterschiedlicher Berufe wie Designer, Softwareentwickler, Musiker und andere Kreative auf Akteure anderer Wirtschaftsbranchen wie Ingenieure, Betriebswirte, Manager oder Mitarbeiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilungen treffen? Und wie kommen überhaupt Unternehmen, Selbststständige und Start-ups der verschiedenen Branchen gewinnbringend zusammen?

Die Hamburg Kreativ Gesellschaft möchte als Ansprechpartner für Interessierte aller Branchen einen Möglichkeitsraum anbieten, damit die Akteure der Kreativwirtschaft die Chancen der branchenübergreifenden Vernetzung und Zusammenarbeit konkreter nutzen können – zum Vorteil von Kreativwirtschaft und den anderen Wirtschaftsbranchen. Wir entwickeln dafür diverse neue Veranstaltungen und Formate für Studierende, Selbstständige und Unternehmen verschiedener Branchen. Begonnen haben wir mit World Cafés (mit Werbern und Beschäftigten der Luftfahrtindustrie), einem Design Thinking Workshop, mit Jobshadowings (mit Designern und Beschäftigten in der Finanzwirtschaft) und Think Tanks, die auf großes Interesse gestoßen sind. Viele weitere Formate werden in den kommenden Monaten folgen: Mit Lectures, Hackathons, Barcamps, weiteren branchenübergreifenden Workshops, mit Start-up-Days, Accelerators und passgenauen Vernetzungsangeboten wollen wir Anlässe zum Austausch und zum gemeinsamen Arbeiten schaffen.

Wir laden Sie ein:

  • die Perspektive zu wechseln,
  • neue Ideen und Visionen zu entwickeln und
  • Innovationen anzustoßen.

Ein erweitertes Team der Hamburg Kreativ Gesellschaft steht bereit, um die Interessen der verschiedenen Branchenteilnehmer kennenzulernen und bedarfsgerechte Angebote zu machen.

Zu den Formaten der Plattform für branchenübergreifendes Arbeiten

Ansprechpartner

für diese Inhalte

Jenny Kornmacher

Jenny Kornmacher

Projektleitung Branchenübergreifende Zusammenarbeit

Tel. +49 – 40 – 879 7986 17
Email Jenny.Kornmacher@kreativgesellschaft.org

Dr. Susanne Eigenmann

Dr. Susanne Eigenmann

Workshops und branchenübergreifende Zusammenarbeit

Tel. +49 – 40 – 879 7986 16
Email Susanne.Eigenmann@kreativgesellschaft.org

Dieses Projekt wird gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Veranstaltungen

Unser Kalender