IntroPic

IconNeue Bewerbungsphase für „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland 2014“

Neue Bewerbungsphase für „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland 2014“

Hamburg, 02. Mai 2014, 11:03 Uhr

Die Bundesregierung startet mit der Auszeichnung „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland 2014“ in die Bewerbungsphase. Zum fünften Mal in Folge werden deutschlandweit die insgesamt 32 Titelträger des Jahres gesucht. Bewerbungsschluss ist der 16. Juni.

Die Kultur- und Kreativpiloten der letzten Jahrgänge haben es bewiesen: Mit Kreativität und Unternehmergeist finden sie Antworten auf Fragen der klassischen Industrien bis hin zur Weltraumforschung – wie z. B. Kristina Wißling, mit ihrer Origami-Faltkunst für Sonnensegel, die sich im All planmäßig entfalten; oder sie finden sogar Wege, der Massenobdachlosigkeit in Krisengebieten Einhalt zu gebieten – wie Daniel Kerber, mit seinem Projekt morethanshelters. Sie sind Designer, Musiker, Filmemacher, Künstler oder arbeiten als Querdenker und Visionäre in anderen kreativen Branchen; sie sind Gestalter, Neudenker und ihr eigener Chef: „Mit der Kreativpiloten-Auszeichnung unterstützen wir Kreative und Kulturunternehmer ein Jahr lang ihre Geschäftsideen erfolgreich auf die Straße zu bringen oder weiterzuentwickeln – egal, ob es sich um eine erst geborene Idee oder eine bereits laufende Tätigkeit handelt. Ich wünsche allen Bewerbern viel Erfolg!“, sagt Norman Schulz, regionaler Ansprechpartner im Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes für Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein.

Wie kann man sich bewerben?
Bewerbungen sind bis zum 16. Juni 2014 über die Homepage www.kultur-kreativpiloten.de möglich. Für die Teilnahme reichen eine Ideenbeschreibung, eine Darlegung der Motivation – Kultur- und Kreativpilot zu werden – sowie ein Lebenslauf.