IntroPic

IconStart des Crowdfunding-Wettbewerbs crowd for shorts

Start des Crowdfunding-Wettbewerbs crowd for shorts

Hamburg, 01. Oktober 2013, 09:05 Uhr

Die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein schreibt gemeinsam mit der Hamburg Kreativ Gesellschaft und der Kurzfilmagentur Hamburg den Crowdfunding-Wettbewerb crowd for shorts auf. Gesucht werden Filmemacher aus Hamburg und Schleswig-Holstein, die ihre Kurzfilmideen bis 20 Minuten online präsentieren, Fans und Geld sammeln sowie die Projekte im nächsten Schritt realisieren.

Der Wettbewerb wird auf der Crowdfunding-Plattform Nordstarter entschieden. Die drei Projekte, die innerhalb von zehn Wochen die meisten Geldgeber für ihr Projekt akquirieren können, gewinnen ein Preisgeld von jeweils 1000 Euro. Zudem werden die besten Wettbewerbsfilme beim Internationalen KurzFilmFestival Hamburg 2014 in einem 70-minütigen Screening nach Rangfolge präsentiert. In Vorbereitung auf die jeweiligen Kampagnen bietet Sina Greinert, Projektleiterin der Plattform Nordstarter der Hamburg Kreativ Gesellschaft, den Teilnehmern einen exklusiven Crowdfunding-Workshop an.

Sina Greinert, Projektleiterin bei Nordstarter: „Crowd for shorts verschafft Hamburger Kurzfilmen eine breitere Öffentlichkeit. Denn Crowdfunding ist weit mehr als ein Finanzierungsinstrument, weil die Kampagnen großes Interesse für die Projekte erzeugen. So kann Nordstarter dabei helfen der Hamburger Kurzfilmszene die Bedeutung und Aufmerksamkeit zu verschaffen, die sie seit langem verdient.“

Bei einer Infoveranstaltung im Rahmen des Filmfestes Hamburg am 2. Oktober 2013 ab 15:30 Uhr werden die drei Partner den Wettbewerb offiziell verkünden und zur Teilnahme aufrufen. Sina Greinert spricht im Festivalzelt mit ehemaligen Crowdfundern über ihre Erfahrungen mit Crowdfunding-Kampagnen und beantwortet Fragen zu Thema.

Ab dem 2.10. 2013 können Filmemacher ab 18 Jahre mit Wohnsitz in Hamburg oder Schleswig-Holstein unter www.nordstarter.org/crowdforshorts eine Kampagne zu ihrer Filmidee erstellen. Mit Beginn der Startphase am 14. November werden die eingestellten Projekte gemeinsam freigeschaltet. Die Filmemacher haben dann die Möglichkeit, so viele Fans wie möglich zu sammeln, die ab dem 13. Dezember (Beginn der Finanzierungsphase) ihren Lieblingsfilm unterstützen können.

„Crowdfunding ist ein spannendes Finanzierungsmodell, das insbesondere für Low Budget Produktionen zunehmend wichtig und spannend wird. Durch unseren Fokus auf Nachwuchsförderung sehen wir in diesem Wettbewerb die Möglichkeit, neue Talente zu entdecken und unseren Service einem neuen Publikum zu präsentieren“, sagt Eva Hubert, Geschäftsführerin der FFHSH.

Gewinner sind die drei Kampagnen, die in der vorgegebenen Zeit die meisten finanziellen Unterstützer (nicht das meiste Geld!) gesammelt haben. Diese erhalten jeweils ein zusätzliches Preisgeld von 1000 Euro. Ab Ende Februar 2014 haben die erfolgreich finanzierten Kampagnen drei Monate Zeit, ihre Projekte umzusetzen. Die realisierten Kurzfilme werden dann nach Rangfolge in einem 70 minütigen Screening auf dem Internationalen KurzFilmFestival Hamburg vom 3. bis 9. Juni 2014 präsentiert.

„Wir lieben den Kurzfilm, weil er eine experimentierfreudige Kunstform mit vergleichsweise unabhängigen Produktionsbedingungen ist. Was liegt da näher, als ein unabhängiges Finanzierungsmodell zu erproben?“, sagt Alexandra Gramatke, Geschäftsführerin der KurzFilmAgentur Hamburg. „Wir freuen uns auf das Experiment, auf filmische Entdeckungen und massenhaft neue Unterstützer für die kurze Form.“

Die Teilnahmebedingungen und alle weiteren Informationen zum Wettbewerb erhalten Sie hier

Ansprechpartner

für diese Inhalte

Tel.
Email

Veranstaltungen

Unser Kalender