IntroPic

IconIst Ihnen heute schon etwas eingefallen?

Ist Ihnen heute schon etwas eingefallen?

Hamburg, 15. August 2013, 16:34 Uhr

“Ist Ihnen heute schon etwas eingefallen?” Unter dieser Überschrift berichtete der Staatsrat der Hamburger Kulturbehörde Dr. Nikolas Hill in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) vom 13. August 2013 über die Förderung der Kreativwirtschaft in Hamburg. Kreativwirtschaft sei mit rund 140 Mrd. Gesamtumsatz im Jahr in Deutschland schon heute eine tragende Rolle unseres Wirtschaftssystems und würde immer mehr an Bedeutung gewinnen. Um die Kreativwirtschaft weiter zu stärken habe Hamburg daher die Kreativgesellschaft gegründet. Dabei habe man sich aber bewusst dazu entscheiden, die Branche nicht vom Wirtschaftsressort aus zu steuern. “Wir bevorzugen einen kultur- und medienpolitischen Blickwinkel und legen den Fokus auf den einzelnen Kreativschaffenden”, schreibt Hill. Ziel sei es, die Rahmenbedingungen für die Akteure der Hamburger Kreativwirtschaft zu verbessern, bezahlbare Immobilien und Flächen zu vermitteln, Finanzierungsinstrumente zu entwickeln und Beratungen und Weiterbildungen für die Branche anzubieten. Die F.A.Z. wirft mit dem Gastbeitrag einen prominenten Blick auf den Umgang mit der Kreativwirtschaft in Hamburg und nichts weniger als die Frage, wie wir künftig arbeiten werden.