IntroPic

IconAusstellungseröffnung der Bewerber um die Arbeitsstipendien für Bildende Kunst

Ausstellungseröffnung der Bewerber um die Arbeitsstipendien für Bildende Kunst

Hamburg, 05. Dezember 2013, 12:53 Uhr

Die Hamburger Kulturbehörde lädt zur Ausstellungseröffnung der Künstlerinnen und Künstler, die sich um die Hamburger Arbeitsstipendien für Bildende Kunst 2014 der Kulturbehörde Hamburg bewerben. Gezeigt werden aktuelle Arbeiten von 33 Hamburger Künstlerinnen und Künstlern, die sich in der Endauswahl für ein Arbeitsstipendium des Jahres 2014 befinden. Die Künstlerinnen und Künstler wurden aus insgesamt 157 Bewerbungen von einer Fachjury ausgewählt.

Zur Ausstellungseröffnung am 9. Dezember 2014 um 19 Uhr im Kunsthaus (Klosterwall 15, 20095 Hamburg) begrüßen Sie Marie-Louise Tolle, Senatsdirektorin der Kulturbehörde Hamburg und Goesta Diercks aus dem Kunsthaus Hamburg. Die Ausstellung ist vom 10.12.2013 bis 12.1.2014 im Kunsthaus zu sehen.

Zum 34. Mal seit 1981 vergibt die Kulturbehörde zehn Stipendien für Bildende Kunst, über 300 Künstlerinnen und Künstler haben bisher diese wichtige Starthilfe auf dem Weg in eine künstlerische Existenz erhalten. Unter ihnen sind auch spätere Documenta-Teilnehmer wie Stephen Craig, Klaus Kumrow, Mariella Mosler und Christoph Schäfer sowie der international renommierte Bildhauer Stephan Balkenhol.

Das Stipendium hat eine Laufzeit von einem Jahr und ist mit monatlich 820 Euro dotiert.

Quelle: Kulturbehörde Hamburg