IntroPic

Entwicklungs- areal "Hochwasser- bassin"

Interessenbekundungsverfahren für ehemaligen Betriebshof in Hammerbrook ausgeschrieben

 

Kreativwirtschaftliches Nutzungskonzept für Gebäude am „Hochwasserbassin“ gesucht!

Hamburg, 19. April 2012, 11:56 Uhr

Die Hamburg Kreativ Gesellschaft schreibt für den ehemaligen Betriebshof der Hamburger Wasserwerke in Hammerbrook ein Interessenbekundungsverfahren aus. Nach Jahren des Leerstands sollen hier günstige Räume für Künstler und Kreativschaffende entstehen.

Das Areal, das aus drei separaten Gebäuden und einem Innenhof besteht, befindet sich im Besitz der Freien und Hansestadt Hamburg und wird Teil eines Grünzugs, der in den nächsten Jahren vom „Berliner Bogen“ bis zum Elbpark Entenwerder entstehen wird.

Gesucht werden innovative Konzepte der Hamburger Kreativwirtschaft, die den öffentlichen Charakter des Ortes berücksichtigen und eine öffentliche Wegquerung des Grünzugs garantieren.

Im Rahmen des Interessenbekundungsverfahrens können sich Interessenten bis zum 24. Mai 2012 für die Nutzung der insgesamt 4.500 m² großen Fläche an der Süderstrasse 112-114 bewerben.

Der Nutzungszeitraum der Gebäude ist im Rahmen des Projekts auf 20 Jahre angesetzt. Die Kulturbehörde übernimmt als künftige Immobilieneigentümerin die Instandsetzung von Dach, Wand und Fussboden. Alle weiteren Kosten des Objektes werden gegen eine geringe Grundmiete an die Nutzer weitergegeben. Das Interessenbekundungsverfahren wird von der Hamburg Kreativ Gesellschaft in Absprache mit der Kulturbehörde geleitet und durchgeführt.

Die Auswahl des Konzeptes wird durch ein Expertengremium im Juni 2012 getroffen.
Einsendeschluss ist Donnerstag, der 24. Mai 2012.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bei Fragen wenden Sie sich gern an den Projektleiter Clas Besse (Kontakt siehe unten).

Ansprechpartner

für diese Inhalte

Tel.
Email

Veranstaltungen

Unser Kalender