IntroPic

IconFilm

Film

in Hamburg

Hamburgs lebendige Filmszene lässt sich bereits an der Anzahl der Festivals ablesen: Sieben Filmfeste ergänzen jedes Jahr das Programm der 25 Kinos und Vorführungsorte, darunter das 10-tägige Großevent „Filmfest Hamburg“, das Internationale KurzFilmFestival und die Lesbisch-Schwulen Filmtage. Die Liste bekannter Programmkinos reicht von Abaton und Alabama über das Metropolis bis zu den Zeisehallen. B-Movie ist ein Kinokollektiv, Streit’s Filmtheater eines der schönsten Premierenkinos mit langer Geschichte. Die Künstlergruppe „A Wall is a Screen“ projiziert Kurzfilme auf öffentliche Wände, „Flexibles Flimmern“ zeigt Filme an Orten, die zum Film passen. Im Sommer gibt es Open Air Kino am Rathausmarkt, am Millerntor und im Schanzenpark.

Mit Studio Hamburg sind Film- und Fernsehwirtschaft mit einem bedeutenden Produktionsstandort in Hamburg vertreten. Zur Branche gehören aber auch viele kleinere Produktionsfirmen sowie zahlreiche Casting- und Schauspielagenturen für die Künstler- und Komparsenvermittlung. Die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein unterstützt Kinofilme und außergewöhnliche Produktionen mit umfassendem Hamburg- bzw. Schleswig-Holstein-Bezug. Gefördert wurden u.a. verschiedene Filme des Regisseurs Fatih Akin. Einen Master-Studiengang Film bietet die Hamburg Media School, in die 2004 das von Hark Bohm gegründete Filmstudium Hamburg integriert wurde. An der HfBK lehrt Wim Wenders im Studienschwerpunkt Film. Die Filmschule Hamburg Berlin e.V. bietet Weiterbildungsangebote in den Bereichen Film, Drehbuch und Coaching.

Veranstaltungen

Unser Kalender