IntroPic

IconErgebnis

Residenzprogramm

Fleetstreet Theater

Beschreibung

Das Fleetstreet Theater Hamburg bietet gemeinsam mit der Kulturbehörde Hamburg und der Rudolf Augstein Stiftung ein Residenzprogramm für Künstlergruppen an. Das Programm richtet sich an interdisziplinäre Künstlergruppen, die möglichst spartenübergreifend mit Mitteln der performativen Künste, der Bildenden Kunst, des Films und/oder der Musik arbeiten. Der Künstlergruppe wird für die Dauer von zwei bis sechs Monaten das Fleetstreet Theater in Hamburg zur Verfügung gestellt. Ist die Künstlergruppe nicht in Hamburg ansässig, erhält sie für die Dauer des Aufenthalts kostenlos ein Wohnatelier, das aus drei Zimmern, Küche und Bad besteht. Als Aufwandsentschädigung zahlt die Kulturbehörde einen Barzuschuss zwischen 500 und 1.000 Euro, dessen Höhe die Jury festlegt. Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit, unter anderem bei der Hamburger Kulturstiftung Zuschüsse für die Kosten der Durchführung und Präsentation der Projekte zu beantragen.

Vorgehensweise

Bewerbungen können jederzeit eingereicht werden. Die Jury tagt in der Regel drei Mal jährlich. Näheres unter: http://www.rudolf-augstein-stiftung.de

Kontakt

Fleetstreet Theater Admiralitätstraße 76 20459 HamburgM. info@fleetstreet-hamburg.deW. Website des Förderprogramms