IntroPic

IconErgebnis

Hamburg-Kredit Gründung und Nachfolge

IFB Hamburg in Kooperation mit der Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg GmbH

Beschreibung

Die Hamburgische Investitions- und Förderbank gewährt in Kooperation mit der Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg GmbH (BG) Investitions- und Betriebsmittelkredite für Existenzgründungen und Unternehmensnachfolgen zu günstigen und risikogerechten Konditionen. Anträge können Existenzgründer sowie kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft sowie freiberuflich Tätige und sonstige im Dienstleistungsgewerbe-Tätige stellen. Die Antragsteller dürfen nicht länger als 3 Jahre am Markt aktiv sein. Gefördert werden können bis 100 % der förderfähigen Kosten. Maximal 500.000,– € pro Vorhaben, bis zu 1.000.000,– € (in 3 Kalenderjahren) je Kreditnehmereinheit unter Berücksichtigung der jeweiligen Bürgschaftsobergrenze der Bürgschaftsgemeinschaft. Bei Betriebsmittelfinanzierungen ist die Laufzeit 5 Jahre mit festen Zinskonditionen. Bei Investitionsfinanzierungen sind Laufzeiten von 5, 7, 8 oder 10 Jahren mit festen Zinskonditionen möglich. Das erste Jahr ist jeweils tilgungsfrei. Die Darlehen werden mit Mitteln der IFB Hamburg refinanziert, durch Ausfallbürgschaften der BG besichert und durch eine Zinssubvention der Freien und Hansestadt Hamburg verbilligt.

Vorgehensweise

Der Hamburg-Kredit Gründung und Nachfolge wird einschließlich einer Ausfallbürgschaft der BG bei der Hausbank gestellt. Die BG prüft den Bürgschafts-Antrag und teilt Antragsteller, der Hausbank und der IFB Hamburg das Ergebnis mit. Die IFB Hamburg prüft die Förderfähigkeit des Kreditantrags und informiert die Hausbank. Nach Abschluss des Kreditvertrags können die Mittel durch die Hausbank abgerufen und das Vorhaben gestartet werden.

Kontakt

Hamburgische Investitions- und Förderbank IFB Hamburg in Kooperation mit der Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg GmbH Besenbinderhof 31 20097 HamburgT. +49 - 40 – 248 46 533M. foerderlotsen@ifbhh.deW. Website des Förderprogramms