IntroPic

IconErgebnis

Förderung von kulturellen Netzwerken

Europäische Union CCP 3

Beschreibung

Europäische Netzwerke, die eine oder mehrere Kultursparten bzw. Gruppen von Kulturakteuren europaweit vertreten, können im Programm KREATIVES EUROPA/KULTUR eine Kofinanzierung durch die Europäische Union beantragen. Im Rahmen der Netzwerkförderung werden Zusammenschlüsse von Organisationen unterstützt, die Bereiche des Kultur- und Kreativsektors vertreten und darauf abzielen, die Vernetzung und die Kapazitäten des Sektors transnational und international zu stärken, um die kulturelle und sprachliche Vielfalt sowie die Wettbewerbsfähigkeit des Sektors zu fördern.

Vorgehensweise

Förderfähige Europäische Netzwerke müssen Mitgliedsorganisationen aus mindestens 10 am Programm KREATIVES EUROPA teilnehmenden Ländern haben. Von den mindestens 10 Teilnehmerländern müssen mindestens 5 EU-Mitgliedstaaten, die Schweiz oder ein Land des EWR oder der EFTA sein. Sie müssen mit ihren Aktivitäten dazu beitragen, unter anderem dem Kulturbereich in Europa sowohl auf Sektorebene als auch auf individueller Ebene mehr Gehör zu verschaffen und bei Antragstellung einen Aktionsplan für das gesamte erste Förderjahr vorlegen. Nach jedem Förderjahr müssen sie bei der Exekutivagentur EACEA eine komplette Beschreibung ihrer Aktivitäten vorlegen. Weitere Informationen: ccp-deutschland.de/512.html

Kontakt

Sabine Bornemann Europäische Union CCP 3 Cultural Contact Point GermanyT. +49 - 228 - 201 35 33 M. bornemann@ccp-deutschland.deW. Website des Förderprogramms