IntroPic

IconErgebnis

Erich-Klabunde-Preis

Deutscher Journalisten Verband

Beschreibung

Mit dem Erich-Klabunde-Preis werden sozialkritisch und/oder sozialpolitisch herausragende journalistische Arbeiten ausgezeichnet. Der Preis ist mit 2.500 Euro dotiert und wird jährlich vergeben. Der Vorstand des DJV-Landesverbandes Hamburg beruft für die Vergabe des Erich-Klabunde-Preises eine fünf- oder siebenköpfige Jury, deren Mitglieder im Bereich der Publizistik bekannt sein sollen. Der DJV-Landesverband Hamburg muss in dieser Jury mit zwei Mitgliedern vertreten sein.

Vorgehensweise

Die Ausschreibung des Erich-Klabunde-Preises erfolgt jeweils bis spätestens zum 31. August des Jahres. Einsendeschluss ist der 30. September (Eingang in der Geschäftsstelle des DJV Landesverband Hamburg). Die jeweiligen Einsendungen sollen neben dem oder den Beiträgen auch Angaben darüber enthalten, wann und wo der betreffende Beitrag erstmals veröffentlicht worden ist. Der Einsendung ist auch ein kurzer Lebenslauf des Autors beizufügen. Das Werk muss einen besonderen Bezug zu Hamburg haben und veröffentlicht worden sein. Die Veröffentlichung darf aber nicht länger als zwei Jahre vor der Ausschreibung erfolgt sein. Jedes Werk kann nur einmal eingereicht werden. Berücksichtigt werden Beiträge unabhängig von dem Medium, in dem sie veröffentlicht wurden. In Frage kommen Reportagen, Serien, Hintergrundberichte usw., unabhängig davon, ob es sich um text- oder bildjournalistische Arbeiten handelt, jedoch keine Bücher. Autoren können sich selbst bewerben, jedoch auch von Kollegen oder Redaktionen vorgeschlagen werden. Weitere Informationen: djv-hamburg.de/en/startseite/profil/gemeinsam-machen/erich-klabunde-preis/statut-des-erich-klabunde-preises.html

Kontakt

Marina Friedt Deutscher Journalisten Verband Rödingsmarkt 52, 20459 Hamburg M. info@djv-hamburg.de W. Website des Förderprogramms